Die „Clay Kids“ zeigen, wie Stop-Motion funktioniert - detailverliebt.de
11 35737

Die „Clay Kids“ zeigen, wie Stop-Motion funktioniert

Clay Kids“ ist der Name einer Stop-Motion-Serie, die unter anderem im britischen, spanischen und finnischen Fernsehen läuft. Einige Episoden sind aber auch in voller Länge auf dem offiziellen YouTube-Kanal verfügbar. Und für den haben die Macher auch einen Clip produziert, der zeigt, wie eine Figur aus der Serie gebaut wird. Von der Skizze über die Entstehung des metallenen Skeletts bis hin zur bunten Figur sind wir bei allen Schritten per Zeitraffer dabei. Und am Ende bewegt sich der Skater-Boy dank Stop-Motion sogar.

Interessant ist beispielsweise auch, zu sehen, wie viele Münder für die Gesichtsausdrücke zur Verfügung stehen und wie das Gestell aussieht, mit dem die Figur aufrecht gehalten wird. Die Idee für „Clay Kids“ stammt vom Spanier Javier Tostado, der das Konzept im Sommer 2013 ans Fernsehen verkaufen konnte. Seitdem gab es 52 Episoden mit rund elf Minuten Länge. Die Serie dreht sich um sieben Jugendliche, die allerlei Abenteuer erleben. Dafür hat sie bereits einige Fernsehpreise gewinnen können.

Andreas Dittberner vor 6 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

ChiliPhilly häkelt Pizza, Wassermelone und Brezeln für seinen Kopf

next
Nächster Artikel

Stelios Mousarris baut den Wave City Dining Table