Dirty Watercolor – Kunstprojekt macht mit Schlammfarben auf Wasserverschmutzung aufmerksam - detailverliebt.de
14 36619

Dirty Watercolor – Kunstprojekt macht mit Schlammfarben auf Wasserverschmutzung aufmerksam

Viel Spielraum bietet die Farbpalette nicht, die die Künstler beim Projekt Dirty Watercolor für ihre Aquarelle genutzt haben. Grundlage der Farben ist nämlich Wasser aus verschmutzten Flüssen in Manila. Bevor der Pinsel die Leinwand berühren konnte, musste der pigmentgebende Schlamm extrahiert und dekontaminiert werden. Mit der so gewonnenen Farbe haben die Kunstschaffenden Bilder von den Flüssen der philippinischen Hauptstadt gemacht, mittendrin fröhliche Kinder und Erwachsene auf und im Wasser.

Die Kombination der Motive mit den Schlammfarben soll auf die Unsichtbarkeit und der damit einhergehenden Gefahr der starken Verschmutzung aufmerksam machen. Entwickelt wurde das Projekt von der Agentur TBWA\Santiago Mangada Puno für die Stiftung ABS-CBN Lingkod Kapamilya.

(via)

Andreas Dittberner vor 4 Monaten

Kommentare

  • J. Saßmannsagt:
    06. Jun. 2016 um 11:28

    Ich bin immer wieder aufs Neuste erstaunt, was Künstler für wunderbare Werke schaffen. Aber in dem Fall steht vor allem die Botschaft dahinter im Vordergrund und die ist mehr als wichtig!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Die zauberhafte Architektur-Fotografie von Matthias Heiderich

next
Nächster Artikel

Concretus – Bluetooth-Lautsprecher aus Beton mit geradlinigem Design