64 11646

Ein Bild aus 3.200.000 Punkten von Miguel Endara

Es ist wirklich wahnsinn! Man bemerkt mal wieder, dass Detailverliebtheit keine Grenzen kennt und es immer wieder spektakuläre Beispiele für inspirierende Kunst gibt. Das folgende Bild von Miguel Endara, welches aus unfassbaren 3.200.000 (3,2 Millionen!!!) Punkten besteht ist einfach nur fantastisch.

Das Video zeigt die Entstehung eines Porträts seines Vaters, welches den bezeichnenden Titel “Hero” trägt. In diesem genialen Making of erkennt man, dass das Bild aus fast drei-einhalb Millionen einzelnen Punkten entstanden ist.

Ich finde es einfach nur wahnsinnig genial mit welcher Akrebie Miguel Endara hier ans Werk gegangen ist. Insgesamt 210 Stunden hat er an dem Bild gearbeitet. Er ist ein Künstler, der das Gütesiegel “detailverliebt” auf alle Fälle verdient.

Aber das ist nicht alles. Miguel hat noch viele weitere fantastische Bilder “gepunktet”. Ein Besuch auf seiner Website können wir Euch allen einfach nur ans Herz legen. Dort findet man noch einige geniale Werke.

Ich finde es unfassbar, wie aus einzelnen Punkten so ein tolles Kunstwerk entstehen kann. Einfach nur grandios!

Was sagt Ihr? Wie gefällt Euch das Werk? Habt Ihr so detailverliebte Kunst schon mal gesehen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!
via iGNANT

Thorsten Rusch vor 3 Jahren

Kommentare

  • Maiksagt:
    07. Dec. 2011 um 09:10

    Will ja nicht pingelig sein, aber es sind nur mikrige 3,2 Mio. Punkte. Stichwort “Detailverliebt” und so… ;)

  • Thorsten Ruschsagt:
    07. Dec. 2011 um 09:15

    Also ich glaube ich hätte nicht die Geduld in 210 Stunden 3,2 Mio mal den Stift aufzusetzten :)

  • Maiksagt:
    07. Dec. 2011 um 09:39

    Geht mir darum, dass ihr überall 3,4 Mio. geschrieben habt…. ;)

  • Nadègesagt:
    07. Dec. 2011 um 09:50

    Bin total fasziniert…. sieht fantastisch aus!!!! Die Geduld um so ein Werk – vor allem in dieser Art und Weise – zu erschaffen hätte ich auch definitiv nicht :)

  • Thorsten Ruschsagt:
    07. Dec. 2011 um 09:56

    Also ich find’ die Zahl total beeindruckend. Deswegen musste die überall hin. :)

  • Thorsten Ruschsagt:
    07. Dec. 2011 um 12:01

    Hi Maik,

    boa, jetzt ist der Groschen aber spät gefallen. Hab deine Anmerkung vor lauter Begeisterung gar nicht gerafft. Robert hat mir jetzt geholfen deinen Einwand zu verstehen :-)

    Hab’s geändert.

    Danke und viele Grüße,
    Thorsten

  • @dr3dosagt:
    07. Dec. 2011 um 13:52

    @Thorsten Rusch

    Die URL ( http://www.detailverliebt.de/ein-bild-aus-3-400-000-punkten-von-miguel-endara ) dann aber auch, oder? *grins*

  • Thorsten Ruschsagt:
    07. Dec. 2011 um 14:06

    @dr3do:

    Da hast du vollkommen recht. Das wäre detailverliebt. Werde ich aber nicht ändern, da sonst alle Links in den Social Networks ins leere laufen würden. Daher lass ich das lieber.

    Danke für den Hinweis und viele Grüße,
    Thorsten

  • Maiksagt:
    08. Dec. 2011 um 08:26

    Hehe. :)

  • Svensagt:
    08. Dec. 2011 um 15:17

    @Thorsten: Du könntest auch die URL ändern und in der .htaccess einen Redirect 301 einrichten, so dass die Links auf die “richtige” URL weitergeleitet werden. Selbst Google akzeptiert den 301, ohne Verlust.

    OK: aber hier spricht der Nerd und Webworker. ;-)

    Code:

    Redirect 301 ein-bild-aus-3-400-000-punkten-von-miguel-endara/ ein-bild-aus-3-200-000-punkten-von-miguel-endara/

    Wäre also nur noch “Copy & Paste”

    *indeckunggeh*

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

VW Bulli oder Käfer: Der Facebook Fanwagen

next
Nächster Artikel

Getimelapsed ins Wochenende