Eine Kunstausstellung speziell für Hunde? Ja, das gibt’s! - detailverliebt.de
4 37243

Eine Kunstausstellung speziell für Hunde? Ja, das gibt’s!

Der Mensch beschäftigt sich seit dem Altertum mit seinen Träumen und auch damit, was sie möglicherweise bedeuten. Lange war das Thema „Träume“ Gegenstand für Diskussionen, wenn es um Tiere ging. Können Hund, Katze und Maus träumen?, fragte die Wissenschaft. Ja, mittlerweile gilt das als Fakt und es kommt heraus, dass Tiere gar nicht sooo unterschiedlich von uns Menschen sind. Mögen sie dann auch Kunst?

Dominic Wilcox sagt „Ja“, denn er ist der Veranstalter einer modernen Kunstausstellung in London speziell für den besten Freund des Menschen. Die vertretenen Künstler haben mit Tierärzten zusammengearbeitet, um sichere und ansprechende Kunst für Hunde zu schaffen, die zur Interaktion einlädt.

Und was glaubt der Mensch, was der Hund als Kunst bezeichnet? Einen Fahrzeugfenster-Simulator zum Beispiel, der von einem Ventilator begleitet wird, der den Duft von rohem Fleisch und alten Schuhen versprüht. Oder einen Frisbee-Simulator. Nicht zu vergessen, ein riesiges Bällebad in einem Futternapf und natürlich Gemälde in Farben, die nur unsere vierbeinigen Freunde richtig wahrnehmen. Ob’s den Hunden gefällt? Naja, sie scheinen auf jeden Fall Spaß zu haben und damit scheint die Ausstellung, die im Rahmen der #PlayMore Kampagne entstanden ist, ihren Zweck zu erfüllen: Mensch und Tier zu mehr gemeinsamer Aktivität anzuregen.

(via)

Andreas Dittberner vor 2 Wochen

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Dyson Big Ball – Der beutellose Bodenstaubsauger, der nicht umkippt

next
Nächster Artikel

Gefühlvoll verpixelt – Richard Bachelliers spannende Frauenporträts