86 12966

Gewinne eine Flip MinoHD & werde Star der Olympischen Spiele 2012

Während wir beide momentan viel Zeit für andere Dinge “verplempern”, wollen wir euch in der Zwischenzeit zumindest eine kleine Freude bereiten: Gewinnt hier und heute im Rahmen der Coca-Cola Kampagne “Move to the Beat” eine handliche Flip MinoHD. Lasst uns dazu einfach in den Kommentaren wissen, welches Sportgeräusch ihr damit aufzeichnen würdet um mit etwas Glück Teil des offiziellen deutschen Songs der Olympischen Spiele 2012 zu werden.

Wir hatten ja bereits über den äußerst kreativen Werbespot von Coke geschrieben, in dem Mark Ronson aus den Sportgeräusche von 5 Olympioniken einen astreinen Ohrwurm gezaubert hat. Etwas sehr ähnliches wird jetzt noch mal mit den Einsendungen der musik- und sportbegeisterten Fangemeinde geschaffen.

Wer für die Aktion “Dein Move macht den Beat” auf myVideo.de/Coke ein Video von seinem Sport und den entsprechenden Geräuschen hochlädt, hat nicht nur die Chance, Tickets und eine Reise zu den Olympischen Spielen zu gewinnen, sondern kann auch Teil des deutschen Songs werden. Dieser wird vom Hamburger Jung’ “Das Bo” produziert. Türlich, türlich, ihr erinnert euch.

Damit eure Teilnahme an der Aktion nicht am Equipment scheitert, verlosen wir zusammen mit Coca-Cola die Flip MinoHD! Und wenns gut läuft auch noch ein paar von Coke’s kleinen Merchandise Paketen.

Mitmachen und gewinnen geht wie immer ganz einfach

Schreibt uns in einem Kommentar, welche Idee ihr für einen Clip habt oder welchen Sport-Sound ihr schon immer in einem Song hören wolltet. Am Mittwoch, den 04.04.2012 wählen wir dann entweder den mit Abstand kreativsten Vorschlag aus, oder lassen unsere bezaubernde Losfee entscheiden.

Robert Voigt vor 3 Jahren

Kommentare

  • Juliansagt:
    20. Mar. 2012 um 13:17

    Hey,
    ich würde wahrscheinlich als erstes beim Training das auftrumpfen eines Basketballs aufnehmen, da man damit schon einen sehr guten Beat machen kann.

    Als alternative würde ich das Geräusch eines “poppenden” Skateboards aufnehmen, da der Sound noch einzigartiger und unvergleichlicher als das Prellen eines Basketballs ist.

    Gruß
    Julian

  • Robin Willsagt:
    20. Mar. 2012 um 14:03

    Das Geräusch eines abhebenden und landenden Mountainbike.
    Einzigartig.

    Zu den Olympischen Spielen würde aber eher das wegrutschen der Schuhsohle auf dem Ascheplatz einer Rennlaufbahn passen. Ausgelöst durch den schnellen start oder das schnelle rennen.

  • Felix B.sagt:
    20. Mar. 2012 um 14:24

    …das typische “Klicken” einer freilaufenden Radnabe eines BMX-Rades während der Airtime wäre mein absolutes Favourite.

    frische Grüße
    Felix

  • Bellasagt:
    20. Mar. 2012 um 22:13

    Dann versuche ich einmal mein Glück. Am Wochenende im Park war so schöne Wetter und alle möglichen Sportgeräte gab es zu sehen. Anscheinend ist Inline Skating wieder in. Überall waren nämlich Inliner zu sehen und zu hören. Aus dem Geräusch von den Rollen auf verschiedenen Oberflächen kann man sicherlich einen tollen Song machen. Ich habe auch wieder richtig Lust auf Inline Skating bekommen und würde gerne lernen mit den Dingern auch rückwärts zu fahren. Das sieht bestimmt lustig aus. Profis können ja im Slalom um so kleine Hüte fahren.

  • tetrissagt:
    21. Mar. 2012 um 09:17

    für mich wäre es wohl das geräusch des einreibens der sportlerhände mit magnesiumpulver und das anschließende klatschen. vielleicht aber auch mal der schuss einer starterpistole.

    @ bella.
    das rückwärtsfahren mit inline-skates ist weniger schwer als es den anschein macht.
    wichtig ist eine fließende bewegung, dann gehts fast wie von allein………….;)

  • bartlebysagt:
    21. Mar. 2012 um 12:30

    Bei mir wären es wohl die Geräusche beim Klettern an der Wand, da es draußen noch nicht ganz das perfekte Wetter hat.

    Auch wenn hier schon einige meiner Gründe bei Anderem aufgegriffen wurden, möchte ich sie noch mal erleutern:

    Das einreiben der Hände und das scheuern der Schuhe auf der Rauhwand als schleifende Hintergrundgeräusche, vergleichbar mit dem Ratschen eines bespielten Wäschebrettes, das schnalzen von Seilen und gegen die Wandklatschen als Effekt und für den Beat, das aufklatschen beim Landen oder Sprung in den Kies. Hinzu kommt natürlich das Geräusch wenn sich ein Seil spannt und es so schön nachschwingt (Boing).

    Und da man sich ja noch drinne in der Halle befindet, evtl. als Schlussakkord das zischen einer Herdespressomaschine nach getaner Strecke…..

    Ich glaub ich bin nun mal in der Halle……………………….

  • Yvonnesagt:
    21. Mar. 2012 um 21:13

    Also ich würde die Kür eines Trampolinspringers aufnehmen. Der Rhythmus bleibt bei einem guten Springer gleichmäßig und es klingt einmalig, wie sich die Federn beim Sprung ins Tuch auseinanderziehen und danach wieder ruckartig zurückschnellen.
    :)

  • Fabiennesagt:
    22. Mar. 2012 um 08:49

    Ich würde das Geräusch einer Frisbee aufnehmen, wenn man sie wirft und wenn man sie fängt. Die Geräusche würde ich wirklich gerne mal in nem Song hören ^^
    Ansonsten würde ich vielleicht auch das hoch- oder runterschalten von einem Gang bei nem Fahrrad aufnehmen. Also genau dann wenn die Kette umgreift :)

  • Vincentsagt:
    22. Mar. 2012 um 15:58

    Das Geräusch eines BMX, wenn man in die Eisen tritt und hochspringt!

  • Jessesagt:
    22. Mar. 2012 um 23:51

    Das Geräusch eines trabenden Pferdes!!! Besonders der Rythmus der Hufe und der schnaubende Atem des Tiers.

  • Jessesagt:
    22. Mar. 2012 um 23:54

    Nachtrag: Alternativ stelle ich mir auch das Geräusch der sich spannenden Sehne beim Bogenschießen sehr reizvoll vor. Anschließend das Windgeräusch des fliegenden Pfeils und das kraftvolle Auftreffen auf die Zielscheibe.

  • Steffisagt:
    23. Mar. 2012 um 09:55

    Ich würde meinen Liebsten beim rollen in der Minirampe aufnehmen, inklusiven dem Wutschrei wenn der Trick wieder nicht geklappt hat.
    Der Sound wenn das Skateboard oben an der Curb (?) ankommt und dann wieder runter rollt und wieder oben ankommt und wieder runter rollt usw. lässt sich denk ich super in einen Song einbauen.

  • Dirk KrrtzFfffffPocksagt:
    23. Mar. 2012 um 17:27

    Jetzt stellt euch doch mal das beste Geräusch von allen vor… na…?
    Hier mal eine kleine Geschichte dazu, damit es ein bisschen plastischer wird:

    Die Sonne steht noch tief am Himmel, weil sich um eine Disziplin handelt, die außer den Sportlern und ihren direkten Angehörigen niemand sehen will und die Wettbewerbe zu einer unmenschlich frühen Zeit angesetzt wurden.
    Einer der Athleten tritt aus der Reihe hervor, hebt sein majestätisches Sportgerät gegen das Licht. Sein fokussierter Blick streicht langsam vom einen zum anderen Ende, um sich der eleganten Perfektion noch ein letztes Mal bewusst zu werden. Dann überlässt er sich einer tiefen Konzentration – ab jetzt entspringen seine Bewegungen einem verborgenen Automatismus. Seine über die Jahre gestählten Muskeln zeichnen feine Linien unter dem engen Shirt, die Pupillen erfassen das Ziel. Im letzten Augenblick vor dem entscheidenden Moment ist alles zum Zerreißen gespannt und… KrrrrrrtzFFfffffPock … der Pfeil schnellt zielsicher in das Bullseye.

    Mann Leute, wo kann es denn schönere Geräusche geben, als beim Bogenschießen!? Da braucht’s gar keinen Song mehr!!!

  • Benediktsagt:
    23. Mar. 2012 um 17:53

    Fussball-Stollen beim einlaufen ins Stadion auf Betonboden!

  • Skatzesagt:
    25. Mar. 2012 um 15:33

    Wie wäre es passend zu den wärmeren Temperaturen mit einem “Zischen” eines Wakeboardes, welches über das Wasser gleitet und zum Sprung ansetzt. Mit dem Spruch: “Zischend erfrischend” ^^

    Happy SUNday!

  • Wolfgangsagt:
    25. Mar. 2012 um 21:55

    Motorengeräusch eines Formel1 Wagens,

  • Gehrkeysagt:
    26. Mar. 2012 um 02:41

    Das Geräusch der La OLA Welle

  • Bartschysagt:
    26. Mar. 2012 um 03:29

    Jubelchöre

  • Kristinasagt:
    27. Mar. 2012 um 13:13

    Wenn BO für den Song verantwortlich ist, brauchen wir auf jeden Fall eindeutige Beats. Z.B. durch einen auftrumpfenden Basketball oder rhythmisches Klatschen (slow motion) der Fans.

  • Robin Willsagt:
    28. Mar. 2012 um 07:58

    Das absolut einzigartige Geräusch eines in Zeitlupe abgespielten Skateboard-Tricks. Erst das raue rollen über den Boden, darauf folgt das unverwechselbare und typische Geräusch eines Skateboard-Absprungs, ein geräuschloser Stunt in der Luft und die gestandene Landung. Gänsehaut!

  • Tamsagt:
    30. Mar. 2012 um 14:41

    Schmetterball beim Badminton, Treffer beim Punchingball (Boxen), Fechtgeräusche, wenn die Degen aufeinander treffen, Golfabschlag, Rudergeräusche (Wasser an sich ist sehr vielseitig) es gibt soooo viele Sportgeräusche…ich kann mich nicht entscheiden.

  • KingGsagt:
    31. Mar. 2012 um 00:04

    formel 1 oder motorrad ist der hammer ;)

  • Jo Warmerssagt:
    03. Apr. 2012 um 09:28

    Das “Aufklatschgeräusch” der Hochspringer auf der Matte ;)

  • UweSsagt:
    03. Apr. 2012 um 20:25

    Das knattern in der Hose eines Gewichthebers beim aufrichten…

    Rattaataaaa Huaaarghhhh!

  • ||| tomas jaysagt:
    04. Apr. 2012 um 15:04

    Ganz klar: Das Stöhnen der Navratilova.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Banker fotografiert Obdachlose, Prostituierte & Drogenabhängige in der Bronx

next
Nächster Artikel

Smart Luxury: Hotel Daniel in Wien