detailverliebt.de

Justin Timberlake ist sicherlich häufiger mal das Objekt von künstlerischen Werken. Ein Portrait des Sängers aus Nägeln und Fäden ist allerdings mal eine besonders ungewöhnliche Idee. Der ukrainische Zenyk Palagnuik hat keine Mühen gescheut, um Timberlake buchstäblich in die Wand zu nageln. Mehr als 200 Stunden hat es gedauert, bis Palagnuik die 13.000 Nägel eingeschlagen und mit insgesamt 24 Kilometer langem Bindfaden zu umwickeln.

Der YouTuber Vova Zagranovsky hat den Entstehungsprozess des Nagel-und-Faden-Gemäldes mit der Kamera festgehalten und zu einem dreieinhalb Minuten langen Video zusammengeschnitten. Darin sehen wir, wie Palagnuik zunächst Timberlakes Gesicht auf die hölzerne Leinwand skizziert und dann zum Hammer gegriffen hat. Waren die Eisenstifte erst einmal drin, ging das Fadendrehen los. Dabei musste Palagnuik darauf achten, dass er den Faden je nach Position mehr oder weniger oft um die Nägel wand. Am Ende widmete der Künstler sein Werk der Person, die es zeigt: Timberlake. Ob der sich mittlerweile bei seinem Fan gemeldet hat, ist nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass der US-Amerikaner dies tun wird.

Mehr

Andreas Dittberner vor 3 Monaten
10 36329
image description Michael Aaron Williams malt mit Kaffee auf altem Papier  
nach oben