detailverliebt.de

Wie wichtig sind Kleidung und Mode für uns Menschen? Ist es Ausdruck von Charakter und Kreativität, Präsentation des sozialen Status, Übermittler unserer Stimmung? Um diesen Fragen kritisch zu begegnen, hat Erica Simone die Hüllen fallen lassen. Die New Yorker Fotografin ist bekannt für ihre nackten Selbstporträts, doch trotz ihrer „Erfahrung“ hat sie das Projekt „Nue York“ neue Überwindung gekostet. Denn diese Aufnahmen enstanden an öffentlichen Orten in der Fashionmetropole.

Alltägliches erledigt Erica auf diesen Bildern ohne ihre Kleidung: Geldabheben in der Bank, Zeitunglesen im Flieger oder auch den Schaufensterbummel. Mehr Selbstvertrauen wünscht sich Erica für uns alle und erinnert daran, kritisch zu hinterfragen, wie Gesellschaft und Medien unser Selbstbild verformen. Die Bilder dieses Projekts erscheinen im Herbst als Buch – „Nue York: Self-Portraits of a Bare Urban Citizen“.

Mehr

Andreas Dittberner vor 4 Tagen
21 32039
image description Transfiguration – Abstrakte Skulpturen aus Menschen  
nach oben