detailverliebt.de

Jedes Museum hat seine großen und prestigeträchtigen Gemälde. Und jedes hat auch die Bilder, die in der hintersten Ecke, direkt neben dem Fenster oder der Toilette hängen, weil der Maler nicht bekannt genug ist. Als der französische Künstler Julien de Casabianca kürzlich den Louvre in Paris besuchte, weckte ein solches „abgeschobenes“ Bild seine Aufmerksamkeit. Kurzerhand machte er ein Foto vom Gemälde und klebte eine großflächige Reproduktion an eine Häuserwand draußen auf der Straße. Das „Outings Project“ war geboren.

Der Witz bei dem Projekt: Jeder kann mitmachen. Wenn dir also ein Bild in einem Museum auffällt, das deiner Meinung nach nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient, tust du es einfach de Casabianca nach. Auf der „Outings“-Homepage gibt es eine riesige Galerie mit jeder Menge befreiten Gemälden. Mit Frankfurt ist dort übrigens bisher nur eine einzige deutsche Stadt vertreten.

Mehr

Andreas Dittberner vor 5 Monaten
14 32827
image description „Dry Dog Wet Dog“: Serena Hodson fotografiert Hunde vor und nach dem Baden  
nach oben