detailverliebt.de

Die Bilder des japanischen Künstlers Yuichi Ikehata sehen schon ganz schön creepy aus! Er macht Skulpturen aus Draht, Ton und Papier. Aber damit geht sein Prozess erst los. Die Skulpturen werden fotografiert und anschließend mit verschiedener Software manipuliert und manchmal auch in eine andere surreale Umgebung gesetzt.

Die Körperteile, die wirken, als würden sie immer mehr zerfallen, aber dabei doch noch irgendwie leben, bekommen so ein bizarres Eigenleben. Der Betrachter weiß am Ende nicht mehr, was an den Bildern real ist und was nicht.

Mehr

Juli Kolbe vor 2 Wochen
12 32473
image description Gemischte Gesichter bei Edita’s Casting  
nach oben