83 11506

Wow! Spielzeugroboter reist mit Google Street View quer durchs Land

Zum Wochenende noch ein richtig schönes Projekt von Tom Jenkins: In der Google Street View Stop Motion Animation “Address Is Approximate” macht sich ein kleiner Spielzeugroboter auf die Reise quer durchs Land. Zur Küste Kaliforniens. Nachdem sein Besitzer das idyllische Büro kurz vor Mitternacht verlassen hat, stellt er ein Spielzeugcabrio vor den 27″ Mac und steigt ein. Was dann passiert kann an Stimmung und musikalischer Untermalung nicht besser umgesetzt werden. Grandios!

Address Is Approximate (Vimeo)

Die Animation der britischen Filmschmiede The Theory ist kein offizielles Google-Produkt. Dennoch lobt selbst Larry Page, Gründer des Suchmaschinen-Riesen, den gefühlvollen Kurzfilm auf Google+:

Just watched this mini movie. It’s poetic and charming so wanted to share it –StreetView meets Toy Story. Incredibly heartwarming to see the magical way people around the world are inspired by Google products.

Woher kam die Idee zur Animation?

Bei The Atlantic spricht Tom Jenkins darüber, wie er auf die Idee zu “Address Is Approximate” kam:

I came at this from the Google Street View side as I love the possibilities it offers. Also because we run a busy production company I wanted to create a personal project which I could work on easily around our other more commercial work, so ideally it needed to be set in our office and at night so I could have free reign! With these factors in mind I came up with the film’s simple story as everything seemed to fit.

Die Aufnahmen mit der Canon EOS 5D Mark II

 entstanden in nur 6 Nächten – im verlassenen Büro der Agentur. Die Nachbearbeitung nahm dafür einen ganzen Monat in Anspruch. Klar, das private Projekt von Tom wurde zwischen dem ohnehin schon vielfältigen Tagesgeschäft umgesetzt.

Google Street View – Stop Motion Making-Of

Noch ein Projekt in Planung

Und wir können gespannt bleiben: Tom Jenkins hat mit seinem Kreativ-Kollegen Simon Sharp, ebenfalls aus der Londoner “The Theory” bereits das nächste, bahnbrechende Projekt im Ärmel:

As well as running our commercials and corporate production house The Theory with my fellow theorist Simon Sharp here in London, I’ve also almost finished producing another personal project. This one’s very different, and all I can say at the moment is it should be record-breaking, innovative, and guess what—100% filmed in my office!

 
Robert Voigt vor 3 Jahren

Kommentare

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Irgendwas stimmt da nicht: Fotografien einer kleinen, verkehrten Welt

next
Nächster Artikel

Kindle kaufen oder nicht?