„Trag“ von Bogdan Dobrota: Das Schlafzimmer eines Unsichtbaren - detailverliebt.de
12 35804

„Trag“ von Bogdan Dobrota: Das Schlafzimmer eines Unsichtbaren

Es ist ein kahler Raum, der Putz bröckelt von den Wänden, auch der Boden weist viele unebene Flächen auf. In der Mitte dieser Trostlosigkeit steht ein Bett, davor ein Paar Schuhe und ein offener Koffer voller Kleidungsstücke. Und obwohl im Bett niemand liegt, ist das Kissen in Kopfform eingedrückt, und die Decke wölbt sich nach oben und bildet einen Unterkörper sowie die Arme, die davon abgewinkelt sind.

So sieht die aktuelle Installation aus, die der serbische Bildhauer Bogdan Dobrota gestaltet hat. Offensichtlich war es seine Intention, einen unsichtbaren Menschen zu zeigen – oder eben nicht zu zeigen. Über den Titel der Installation – „Trag“ ist das serbische Wort für „Spur“ –, das trostlose Setting in dem düsteren Zimmer und die unberührten Klamotten könnte man aber schnell darauf kommen, dass es sich bei dem Unsichtbaren um jemanden handelt, der auf tragische Weise verschwunden ist. Leider gibt der Künstler selbst gar keine Infos darüber, was er sich bei „Trag“ gedacht hat. Aber so haben wir umso mehr die Möglichkeit, unsere eigenen Interpretationen zu finden.

Copyright by Bogdan Dobrota (via)

Andreas Dittberner vor 7 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Karmen Ayvazyan macht verstörende Fotos von abgeschnittenen Zöpfen

next
Nächster Artikel

Jude Allen macht spektakuläre Bilder von Städten und Landschaften