672 5603

Umlackiert: Der Zug mit verschlossenen Türen

via Kotzendes Einhorn
Wie geil ist das denn bitte? Unbekannte Graffiti-Sprüher haben einfach mal einen Zug der deutschen Bahn umlackiert. Detailverliebte Arbeit und eine ganz starke Aktion!

Was hab ich gelacht, als ich auf diesen fantastischen Zeitungsausschnitt gestoßen bin. Mein absolutes Lieblings-Netzfundstück des Monats!

Aber erstmal langsam. Was war passiert? Unbekannte Graffiti-Sprayer haben die Tür einer Bahn in ein Fenster (links auf dem obigen Bild zu sehen) und ein Fenster in eine Tür (auf der rechten Seite des Bildes) umlackiert. Dabei sind Sie sehr detailverliebt vorgegangen und haben nicht nur die entsprechenden Farben geändert, sondern haben sogar die schwarzen Gummidichtungen und die Tür-Druckknöpfe auf dem Fenster angebracht. Dies sah wohl so echt aus, dass die Bahn einen Aufkleber anbringen musste und die vermeindliche “Tür” als defekt erklärte.

Auch wenn man auf dem Bild zweimal hinschauen muss, ist diese Aktion absolut genial. Ganz großer Sport. Am Bahnhof muss es ein Bild für die Götter gewesen sein.

*UPDATE*

Dank unserer detailverliebten Leser können wir Euch ein schönes Update servieren. Christoph hat uns bei Twitter auf folgende Bilder aufmerksam gemacht:

via ilovegraffiti.de

Hier wird die ganze Aktion nochmal ein wenig deutlicher. Verantwortlich hierfür ist der Sprayer TAPS. Krasse Nummer!

Habt Ihr Euch genauso gut amüsiert wie ich? Kennt Ihr ähnliche Aktionen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 4 Jahren

Kommentare

  • Tobisagt:
    16. Nov. 2010 um 15:38

    Sehr coole Aktion :D Finde es genial was sich manche einfallen lassen :)
    Klar gehört sich das nicht, amüsant ist es trotzdem :)

  • […] alt und wurde pechschwarz angemalt. Ähnlich wie beim aktuell im Internet herumgereichten Fall der U-Bahn-Türsprayer, wurden die alten Fenster ebenso schwarz lackiert und neue versetzt eingebaut. Hinter der […]

  • RobinWillDEsagt:
    17. Nov. 2010 um 10:59

    Ich liebe solche Aktionen. Einfach nur geil!

  • dehidosagt:
    17. Nov. 2010 um 11:19

    Sowas hört man auch selten. Was die Bahn Kunden wohl gemacht haben. Sind die zahlreich gegen verschlossene Türen gelaufen oder stand der Zug die ganze Zeit im Werk? Obwohl, er könnte garnicht im Werk stehen, wie sonst sollten die Sprayer rangekommen sein?

    Hab bei den Eintrag echt am Anfang ziemlich gelacht. :D

  • alexnagelsagt:
    19. Nov. 2010 um 13:05

    Krass. Aber haben die wirklich auch den “Aufgehknopf” (k.A. wie der heisst) sowie die Sticker darüber gesprayt?

  • himbaersagt:
    19. Nov. 2010 um 15:54

    oh wie gut das ist!
    und dann noch der name: taps ist die abkürzung für tutoProm anti paint system, das sind graffitiabweisende speziallacke :)

  • Ricksagt:
    21. Nov. 2010 um 16:21

    hätten gerne mal den zug im normalen betrieb gesehen… die leute auf den bahnsteigen, die wieder glauben, dass die tür “defekt” ist XD und dann zur nächsten tür rennen!^^

  • Linsenlausphänomensagt:
    23. Nov. 2010 um 10:59

    Absolut geil!

  • DiemPerdidisagt:
    17. Dec. 2011 um 10:55

    Ich empfinde das als einen sehr kreativen und gewaltlosen Protest.

  • Netazmediasagt:
    20. Dec. 2011 um 16:06

    das ist ja eine coole aktion, kann als original durchgehen.

  • sorasagt:
    11. Jan. 2012 um 20:13

    bin ich der einzige, dem die bildchen auffallen, wo sonst die warnaufkleber sind? :D

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Nachgemacht: Sexy Brünette wirbt im Old-Spice-Stil für die Tageszeitung “The Sun”

next
Nächster Artikel

Volkswagen Fun Theory: Speed Camera Lottery