Inspiration « detailverliebt.de
29 31182

Der Möbelhändler Design Within Reach lobt alljährlich einen ganz besonderen Wettbewerb aus: Designer aus aller Welt werden aufgerufen, aus Champagnerkorken einen Stuhl zu basteln. Dabei dürfen nicht mehr als die Korken, Agraffen (das Drahtkörbchen über dem Korken) und Folien von maximal zwei Champagnerflaschen benutzt werden.

Herausgekommen sind dabei gerade wegen ihrer Winzigkeit phänomenale Möbelstücke, die sich jeder Däumling bestimmt gerne ins Wohnzimmer stellen würde. Sieger des „DWR Champagne Chair“-Contests war in diesem Jahr übrigens Bruce Hirschman mit dem Crescent Chair. Er hat sich auf den Korken als Material beschränkt, dafür aber eine Vielzahl an Werkzeugen wie eine Juwelierssäge, ein X-Acto-Messer, eine Schleifmaschine, einen Bandschleifer und eine Bohrmaschine benutzt. Die Juroren waren begeistert von der Einfachheit und schönen Form des Stuhls. „Ich habe noch nie solch einen Stuhl gesehen. Er ist so freundlich, wie ein Koala-Bär“, so einer der Juroren.

Mehr

Andreas Dittberner vor 6 Tagen
image description Little Dreams: Kurzfilm über Träume und Ängste mit Tanz und Handarbeit  
nach oben