Juli « 2011 « detailverliebt.de
103 9793

Eine wirklich witzige Idee, die eigentlich gar nicht neu ist. Man kennt den Effekt von unserer Weltkarte – die Erde ist rund, die Karte ist platt. Ganz ähnlich ist es auch, wenn für Computerspiele die Gesichter von echten Menschen auf ihr 3D-Abbild geklebt werden. Flache Gesichter, wohin das Auge reicht. Plattgedrückt und äußerst kurios!

Matthias Mettenbörger hatte die Idee, Gesichter als Art Panorama abzubilden. Unter der Leitung von Prof. Michael Brucherseifer und Annette Berns hat er sich auf die Suche nach ein paar passenden Exemplaren gemacht. Die „umgedrehten“ Panoramen sind Zusammenfügungen aus – je Gesicht – 12 Einzelfotografien, welche unter Studiobedingungen entstanden sind.

Eine ganz ähnliche Idee hatte auch Justin Ponmany aus Mumbai, Indien – Seine Bilder seht ihr weiter unten im Artikel.

Mehr

Robert Voigt vor 7 Jahren
image description Caught In Ink: Menschen & Tiere in Tinte gefangen  
nach oben