Januar « 2012 « detailverliebt.de
134 12404

Vielleicht habt ihr schon mal von 3D-Druckern (bzw. Digital Frabricator) gehört. Oder kennt die Geschichte von Einsteins Gehirn, welches nach seinem Tod zur Analyse entnommen, in Scheiben geschnitten wurde und über 40 Jahre mit einem Professor auf der Flucht war. Der japanische Künstler Riusuke Fukahori macht ganz ähnliche Dinge: Er malt Goldfische in Scheiben. Mit Acryl und Harz. So lange bis sie ein komplettes, absolut realistisches 3D-Abbild ergeben. Unglaublich, auf was für Ideen manche Leute kommen!

Mit seinen Exponaten ist Riusuke auf der ganzen Welt unterwegs. Seine Ausstellung „Goldfish Salvation“ war erst kürzlich in London und München. Beim Blick auf die Bilder denkt man, es wären echte Fische im Wasser – Man versteht es tatsächlich erst, wenn man sich das passende Video dazu angeschaut hat… Mehr

Thorsten Rusch vor 6 Jahren
image description Kreative Werbung von Coca Cola mit absoluten Ohrwurm-Potential  
nach oben