November « 2016 « detailverliebt.de
11 37861

Es gehört schon eine ganze Menge Selbstverliebtheit dazu, ein Kunstwerk zu schaffen, wie es Luigi Rodriguez getan hat. Der Venezolaner hat nämlich eine Büste erstellt, die ihn selbst beim Orgasmus zeigt. Die Arbeit trägt den vieldeutigen Titel „We Come As We Are“ und deutet schon auf den Sinn hin, der für Rodriguez in der Skulptur steckt. Seiner Meinung nach offenbart unser Gesicht nämlich während des Höhepunkts unsere reine und unverfälschte Persönlichkeit.

Sowohl Männer als auch Frauen vergessen beim Orgasmus alle ihre Sorgen, Erwartungen und Ich-bezogenen Gedanken. Deshalb ist dieser Moment ein absolut friedlicher. Rodriguez hat das gesamte Jahr 2016 damit verbracht, zu erlernen, wie er eine so lebensechte Skulptur schaffen kann. Ungleich schwieriger war es für ihn, sich der Öffentlichkeit in einem so verletzlichen Zustand zu präsentieren. Der Künstler stammt aus Caracas, der Hauptstadt von Venezuela, lebt und arbeitet derzeit aber in Madrid. Seine Werke waren bereits in Ausstellungen in seinem Heimatland sowie in den USA zu sehen. Außerdem ist er einer der Gründer des Modelabels animal tropikal.

Mehr

Andreas Dittberner vor 9 Monaten
image description „Secret Eden“: Übereinander gelagerte Fotos zeigen Verbotenes  
nach oben
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4