UPDATE: Amazon Prime Instant Video - detailverliebt.de
22 16711

UPDATE: Amazon Prime Instant Video

Habt ihr auch schon gehört, dass sich bei Amazon Prime seit heute was geändert hat? Bisher hat man 29 € im Jahr gezahlt und dafür wurde einem alles ganz schnell am nächsten Tag geliefert und man bekam noch ein kostenloses E-Book pro Monat obendrauf. Das wird auch weiterhin so sein, nur es gibt noch was dazu. Nämlich kann man nun auch die Filme und Serien von Lovefilm streamen. Das sind über 12.000 Stück und damit eine ganz schöne Auswahl.

Dabei ändert sich aber natürlich auch der Preis. Amazon Prime kostet ab heute 49 € im Jahr. Oder 7,99 € im Monat, wenn man monatlich kündigen will. Beim Jahrespreis entspricht das nur 4,08 € im Monat. Das liegt natürlich deutlich unter dem Preis von anderen Anbietern wie Watchever. Wer da erstmal vergleichen oder sich einen eigenen Eindruck verschaffen will, kann natürlich Amazon Prime erstmal für 30 Tage kostenlos testen.

Für viele Leute gilt es jetzt sicher abzuwägen. Denn viele sind schon Amazon-Prime-Mitglied und nutzen vielleicht einen anderen Streaming-Dienst wie zum Beispiel Watchever. Amazon hat die größere Auswahl und den niedrigeren Preis. Dafür scheint man die Filme und Serien aber nur in der deutsch synchronisierten Fassung angucken zu können. Das finde ich sehr schade, da ich alles lieber im Original angucke. Und zur Nutzung mit Apple TV braucht man auch ein zusätzliches Gerät, zum Beispiel ein iPad, um darüber zu streamen, weil es für Apple TV keine Amazon-App gibt. Aber auf der anderen Seite kann man das Amazon-Angebot auch über Spielekonsolen und Smart-TVs angucken, da wird sich schon für jeden ein Weg finden.

Ich bin sehr gespannt, womit man da in Zukunft noch rechnen kann. Vielleicht erweitert Amazon das Angebot ja noch mit neuen eigenen Produktionen aus den USA. Wir waren ja bereits Amazon-Prime-Mitglieder und probieren das jetzt alles erstmal aus heute.

 

Fazit / Test:

So. Einige Tage sind vergangen und wir haben Prime Instant Video ausgiebig getestet. Weil wir nebenher auch noch Watchever benutzen, können wir da ganz gut vergleichen. Als erstes fiel uns auf, dass der Stream bei Amazon deutlich zuverlässiger ist als bei Watchever. Dort muss man öfter mal Pause machen, damit wieder ein bisschen geladen werden kann. Das haben wir bei Amazon bisher nicht erlebt, nichtmal an den ersten Tagen, wo bestimmt viele Leute gleichzeitig geguckt haben.

Was die Auswahl angeht, sind wir immer fündig geworden. Allerdings hat uns ein bisschen verwundert, dass doch für einen Großteil der Filme noch bezahlt werden muss. Entweder man leiht sie aus und guckt sie dann in einem bestimmten Zeitfenster einmalig an oder man kauft sie ganz normal. Ich hab mich gefragt, ob die bei der Zahl von 12.000 Filmen, die einem als Prime-Kunde zur Verfügung stehen, mitgezählt wurden. Ebenso bedauer ich regelmäßig, dass ich fast alle Sachen nicht in der Orignalsprache gucken kann.

Aber insgesamt kann man schon sagen, dass Amazon Prime sich so wirklich lohnt. Der Stream funktioniert einwandfrei und der Preis ist vergleichsweise supergünstig. Die Auswahl ist natürlich Geschmacksache, aber insgesamt schon okay. Wenn es jetzt noch mehr Filme im Original gäbe und eine App für Apple TV, dann wäre für uns alles perfekt.

 Blog-Marketing ad by hallimash

Juli Kolbe vor 4 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Episches Rennen zwischen Auto und Holzstäbchen

next
Nächster Artikel

Wie man mit CSS-Code ein komplexes Bild malt