Andrea Varani und sein Spiel mit dem weiblichen Körper - detailverliebt.de
23 34996

Andrea Varani und sein Spiel mit dem weiblichen Körper

In den frühen 1980er-Jahren hatte der italienische Fotograf Andrea Varani zum ersten Mal eine Kamera in der Hand. Mehr als 30 Jahre später ist er zu einem der anerkanntesten Fotografen seines Landes geworden. Seine Bilder zeichnen sich meist durch das intensive Spiel mit dem weiblichen Körper aus, das er mit viel Lust zum Erzählen, zuweilen aber auch mit Humor kombiniert. Weite Räume und ein gedämpftes Licht geben sein Fotos einen unverkennbaren Look.

Varani wurde in Florenz geboren. Nachdem er ein Buch über Fotografie gefunden hatte, münzte er sein schlummerndes Talent in beeindruckende Fertigkeiten um. Dabei wurde er stets nach Kräften von seinem Vater unterstützt. Als Modefotograf hat sich Varani nie sonderlich für eines der führenden Models interessiert, sondern vielmehr die Entwicklungen der Mode selbst verfolgt. Das half ihm ungemein dabei, seinen eigenen Stil zu entwickeln. Seine künstlerische Leistung geht längst über die Modewelt hinaus und entbehrt nicht einer kulturellen Note.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

SONY DSC

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentare

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
nach oben
prev
Vorheriger Artikel

Shuji Kobayashi und die Sinnlichkeit seiner Models

next
Nächster Artikel

Kim Sung Jin und seine künstlerische Obsession mit roten Lippen