Na nu, was macht denn das Äffchen da im Kinderzimmer? Es spielt mit Teddy, Schuh und all den anderen Sachen eines kleinen Mädchens. Doch beim Anblick von Schokolade und Shampoo wird es ganz aufgeregt. Emma Thompson erzählt in liebevoller Reimform in diesem Animationskurzfilm die Geschichte von „Rang-tan“, einem Menschenaffen, der sich offenbar in ein Kinderzimmer verirrt hat.

„We lose 25 orangutans every day. Their forest homes are destroyed to clear the way for palm oil – an ingredient used to make products for brands like Unilever, Mondelez and Nestlé. These companies must clean up their act to make sure that their products aren’t made at the expense of orangutans’ habitat.“

Salon Alpin, Mother London und Passion Pictures haben dem Orang-Utan mit digitalem Zeichenwerkzeug Leben eingehaucht und das für einen guten Zweck: um auf die tödlichen Palmölplantagen aufmerksam zu machen, die Orang-Utans gleichermaßen Lebensraum und Leben rauben. Und alles nur für Schoki, saubere Haare und ein paar knusprige Kekse?

Das geht auch anders. Erfahre mehr über das Projekt „Save Rang-tan“ und warum Produkte ohne Palmöl die bessere Wahl sind.


Rang-tan: the story of dirty palm oil

(via) Copyright Greenpeace