snygo_files-001-clarisserebotier

Habt ihr euch schonmal gefragt, wie das aussehen würde, wenn Tiere, die wir normalerweise nur im Zoo sehen, in der U-Bahn unterwegs sind? Nein? Ich mich auch nicht. Umso besser, dass es diese Fotostrecke hier gibt, die uns wilde Tiere in der Pariser Metro zeigt. Eine Giraffe guckt einfach mal so aus dem Fenster, ein Strauß guckt sich nach einem Sitzplatz um und der Affe surft natürlich von außen an der Bahn. Und die meisten Menschen scheinen das gar nicht zu beachten, denn in dieser Parallelwelt ist das offenbar nichts Besonderes.

Die beiden französischen Fotografen Clarisse Rebotier und Thomas Subtil waren hier am Werk und haben uns diese Serie namens “Animétro” beschert. Die Motive sind ja wirklich cool, aber ich verstehe nicht wirklich, warum die Tiere so offensichtlich in die Bilder gephotoshoppt sind. Das sieht schon fast unprofessionell aus. Aber vielleicht ist es ja Absicht.















Images Copyright by Clarisse Rebotier and Thomas Subtil

via