Tausende kreative Köpfe hielten sich zwischen dem 15. und dem 17. Oktober in Los Angeles auf und wohnten dort der Adobe MAX bei. Wir haben dir ja schon vorab berichtet, was dich vor Ort in L.A. oder live im Stream erwarten wird. Und die Messe hielt, was sie versprochen hat: Prominente Künstler wie der Regisseur Ron Howard und der Musiker Questlove erzählten in Keynotes, wie ihre Kreativität ihnen zum Erfolg verholfen hat. Und die Mitarbeiter von Adobe haben eine ganze Reihe von Neuerungen vorgestellt.

What's New in Creative Cloud: Overview (October 2018) | Adobe Creative Cloud

Unter anderem haben sie die Tools von Creative Cloud noch ein ganzes Stück benutzerfreundlicher gemacht. So vereinfacht künstliche Intelligenz nun viele Aufgaben, die dich zuvor viel Zeit gekostet haben. Zum Beispiel hat Illustrator CC einen neuen Freiform-Verlauf spendiert bekommen. Verbessert wurde auch Adobe XD, mit dem du jetzt Apps mit Sprachsteuerung entwerfen kannst. Du kannst also mit deinem Design sprechen – und es wird antworten. Brandneu ist die App Premiere Rush CC, mit der du auf allen deinen Geräten Videos erstellen und teilen kannst. Und ab 2019 kannst du dir Project Gemini auf dein iPad laden. Das Programm hebt die digitale Erschaffung von Illustrationen mit Öl- und Wasserfarben auf ein neues Level.


Ein ganz besonderes Angebot hat Adobe auch nach der MAX für dich. Schließt du zwischen dem 29. Oktober und dem 5. November ein Jahresabo für Creative Cloud ab, dann zahlst du 40 Prozent weniger dafür. Statt 59,49 Euro sind dann ein Jahr lang nur 35,69 Euro pro Monat fällig. Wenn das kein guter Grund ist, dir die vielen Neuerungen für Creative Cloud persönlich anzuschauen und damit neue kreative Projekte anzugehen.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Adobe.