Eine Bank? Ein Restaurant? Vielleicht ein Radiosender? Ja, was ist denn KLM überhaupt? Obwohl sie nächstes Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, kennt fast die Hälfte der Deutschen die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij, kurz: KLM, nicht. Doch statt sich darüber zu ärgern, hat die KLM einen witzigen Werbespot gedreht. In dem macht sie sich zu dem, was sie nach Ansicht vieler Deutscher ist.

Kurzerhand eröffnet sie ein Restaurant, stellt Geldautomaten auf die Straße und startet einen Radiosender – alles im königlichen Hellblau gehalten und mit dem Logo mit der Krone versehen. Allerdings strebt sie kein zweites, drittes oder viertes Standbein an. Nein, in allen Bereichen erfahren die Kunden, dass KLM eine Airline ist. Das tun sie aber, während sie ein leckeres Menü essen, Songs im Radio hören oder am Geldautomaten Flugtickets geschenkt bekommen.

„Founded on October 7, 1919, KLM Royal Dutch Airlines is the oldest scheduled airline in the world still operating under its original name. In 2016, the KLM Group operated worldwide flights with over 200 aircraft, generating €10 billion revenues and employing 32.000 staff from its Amsterdam basis. „

Wenn du denkst, dass die Aktionen nur für den Spot inszeniert wurden, dann täuschst du dich. KLM hat nämlich wirklich ein Pop-up-Restaurant eröffnet. Mitte Oktober konnten dessen Gäste gratis probieren, was die Passagiere von KLM an Bord zu essen bekommen. Der Geldautomat wurde in Berlin aufgestellt, wo Passanten Flugtickets gewinnen konnten. Und für den eigenen Radiosender, der für kurze Zeit eingerichtet wurde, hat KLM sogar eigens einen Song mit der Band The Flying Dutchmen aufgenommen.

Dass die Wahl auf Restaurant, Radiosender und Bank fiel, ist übrigens alles andere als Zufall. Denn damit will KLM auf seine Qualitäten aufmerksam machen. Mit der Airline hast du nämlich die Wahl aus 165 Flugzielen in aller Welt. An Bord bekommst du nicht nur kostenlos leckeres Essen, sondern auch ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm geboten. Dutzende neue wie ältere Filme warten darauf, gesehen zu werden, zudem kannst du aktuelle Musikalben und Hörbücher hören. In den neuesten Flugzeugen der Flotte gibt es sogar WLAN. Wenn das nicht genug Gründe sind, öfter mit KLM zu fliegen.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von KLM