Längst wirft die kommende Fußball-Weltmeisterschaft ihre Schatten voraus. Schließlich dauerte es nicht mehr lange: Schon am 14. Juni findet das Eröffnungsspiel in Moskau statt. Vor kurzem hat auch Adidas seinen WM-Spot online gestellt – und in dem wimmelt es nur so von prominenten Fußballern. Schon in der Eröffnungssequenz bekommen wir einen der größten Kicker unserer Zeit zu sehen: Lionel Messi, der nach 2014 noch eine Rechnung mit der deutschen Mannschaft offen hat.

Innerhalb von nur einer Minute fährt Adidas alles auf, was im Fußball Rang und Namen hat: Mohamed Salah, Paul Pogba, Luis Suárez, Mesut Özil – alles Spieler der Kategorie „Weltklasse“. Dazu kommen noch die Trainer José Mourinho und Zinedine Zidane, denen wir durchaus zutrauen, dass sie irgendwann als Nationaltrainer den WM-Pokal gewinnen. Und neben einem Wiedersehen mit dem legendären David Beckham gibt es auch mehrere prominente Nicht-Fußballer im Spot zu sehen. So geben sich etwa Pharrell Williams, die Tennisspielerin Caroline Wozniacki und der Rapper ASAP Ferg die Ehre.

Inhaltlich geht es in dem Werbefilm übrigens um ein Thema, das Adidas sehr am Herzen liegt: um Kreativität. Die schlummert nämlich in jedem von uns und gibt uns eine unendliche Macht. Wenn wir nur kreativ sind, dann können wir Grenzen verschieben, neue Regeln schaffen und Menschen miteinander verbinden. So sind wir letztlich in der Lage, die Welt zu verändern. Visuell setzt Adidas diese Gedanken auf verschiedene Weisen um. Wir bekommen die Verschmelzung von Fußball und Tanz, ein Straßen-Match im Käfig und eine Partie Fußball-Tennis zu sehen, die sich in ein Freestyle-Battle verwandelt.


Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Adidas