snygo_files012-bodies-without-faces

Die Arbeiten von Stefano Bonazzi könnten alle kaum unterschiedlicher sein. Seine Porträts entstehen vor unifarbenen Leinwänden im Studio, in der Natur vor beeindruckender Kulisse, sind realistisch, aber auch absolut surreal. Aber natürlich eint sie doch etwas: Die Porträtierten sind gesichtslos. Sie tragen Masken, Tücher oder Helme – wichtig scheint nur, dass die Augenpartie verdeckt ist. Seit der Italiener im Jahr 2000 mit seinen Fotoarbeiten angefangen hat, versucht er sich an immer neuen Techniken, mit denen er seine Bilder kreiert. Und so ist keins wie das andere, selbst das Thema Augen greift er immer wieder anders auf.

















Copyright by Stefano Bonazzi