httpvh://www.youtube.com/watch?v=uPPxJ3CMvHw

Der kalifornische Künstler Chris Eckert hat eine Maschine entwickelt die vollkommen selbstständig den Arm eines Probanden tätowieren könnte. Derzeit arbeit „Auto Ink“ noch mit einem Kugelschreiber, nicht mit einer Tätowiernadel. Die drei-achsige Skulptur im Vintage-Look zeichnet dabei rein zufällig ein zum Probanden passendes, religöses Zeichen auf die Haut.

Schon seine „Waiting Maschine“ aus dem Jahre 2005 wirkte ähnlich skurril.