Papier ist geduldig. Darauf lässt sich ein romantisches Gedicht niederschreiben oder ein hübsches Aquarellbild zeichnen. Auch zum Basteln ist Papier ganz gut. Das, was Asya und Dimitry Kosin, zwei Kreative aus Russland, mit Papier anstellen, ist Basteln auf hohem Niveau. Sogar auf einem sehr hohen Niveau, würde ich sagen.

Die modeaffinen Kosins erschaffen mit Vorliebe Trachten und historische Nationalkostüme. Sie inszenieren traditionelle Hochzeiten und Feste aus Orient und Okzident – alles aus jungfräulich weißen Papier.

Das neueste Projekt der Eheleute sind opulente barocke Papierfrisuren, die oft mit den Elementen der Moderne wie Flugzeuge oder Wolkenkratzer verziert sind. Wären diese aufwendig gestalteten Frisuren heute angesagt, würden diese wohl genauso aussehen. Denke ich zumindest.

Aber warum nur weißes Papier? Dadurch lässt es sich besser auf das Wesentliche konzentrieren und die Form zur Geltung bringen, meint Asya.













(via)