Jon Burgerman ist ein britischer Künstler, der mit recht simplen und farbenfrohen Zeichnungen bekannt geworden ist. Zuletzt hat er das Buch „It’s Great To Create“ erstellt, das 101 kreative Übungen für jedermann bereithält. Weil das Buch Anfang Oktober erscheint, wollte Burgerman ein wenig die Werbetrommel rühren. Also beauftragte er den Niederländer Bas Berkhout damit, ein paar Fotos zusammenzustellen. Weil der aber nicht alle Aufnahmen verwendet hat, schuf er aus den übriggebliebenen kurzerhand den Film „The Story of Jon Burgerman“.

Der zeigt nicht nur viele Zeichnungen von Burgerman, sondern auch Fotos und Bewegtbilder davon, wie sie entstanden sind. Berkhout bat außerdem Burgermans Mutter, ihm Bilder und Videos zu schicken, was diese mit Vergnügen tat. Und so erfahren wir auch jede Menge über das Leben von Burgerman, seine Eltern und Großeltern – was auch das Thema Holocaust nicht auslässt. Burgermans Arbeiten befinden sich unter anderem im Victoria and Albert Museum und im Science Museum in London. Derzeit lebt er in New York City. Dorthin ist auch Berkhout Ende 2013 gezogen.

(via)