Was ist eigentlich schön? Auf diese Frage wird wohl jeder Mensch – und auch ein jeder Beauty-Fotograf – unterschiedlich antworten. Liegt das Geheimnis der Schönheit in einer entspannten und lässigen Natürlichkeit? Oder muss der Natur doch mit Make-up und sonstigen Tricks nachgeholfen werden? Oder geht es bei der Schönheit um eine vollkommene Harmonie zwischen dem Äußeren und dem Inneren?

Auch die Schwedin Anna Mårtensson ist auf der Suche nach der wahren Schönheit. Für sie gilt es: Der Weg ist das Ziel, denn jedes Bild ist nur ein weiterer, kunstvoller Schritt unterwegs zum eigentlich Unerreichbaren. Mit dieser farbenfrohen Fotoserie will Anna die Schönheit durch Experimentieren entdecken und lässt sich vom Unvollkommenen und auffallend Anderen begeistern.

„Anna is a swedish born beauty and fashion photographer with a Bachelor of Fine Arts in Photography from Parsons The New School for Design in New York. Anna is currently based in Stockholm.“

Großzügig trägt sie die Schminke auf, testet ungewöhnliche Farbmuster und verzichtet bewusst auf Perfektion. Das Ergebnis? Beeindruckend, mutig und – zumindest aus meiner Sicht – wirklich schön.

Doch Anna kann es auch anders, nämlich schlicht und melancholisch. Was ihr wirklich gelingt, sind stimmungsvolle Porträts, bei denen es nicht nur um die äußere, sondern auch um die innere Schönheit geht.
















(via) Copyright Anna Mårtensson