Bei Bloggern zuhause - Ein Blick hinter die Kulissen - detailverliebt.de detailverliebt.de
47 2588

Bei Bloggern zuhause – Ein Blick hinter die Kulissen

Im Normalfall blogge ich nicht über einzelne Blogbeiträge, doch am vergangenen Freitag bin ich über einen wirklich außergewöhnlich interessanten Artikel gestolpert, den Ihr Euch unbedingt anschauen solltet.

Der Artikel Behind the Blog – It’s a Celebration ist ein fantastischer Blick hinter die Kulissen und perfektes Futter für jeden Feedreader. Ein großes Lob an Clemens von iGNANT, der für diesen äußerst detailverliebten Artikel verantwortlich ist, in dem die Arbeitsplätze und Ansichten von 20 verschiedenen Bloggern vorgestellt werden.

Wo arbeiten bekannte Blogger?

Neben Fotos der Arbeitsplätze von Bloggrößen wie Amy&Pink, Blogrebellen, Hirngerechte Gestaltung, Jeriko, Kopfbunt, Kraftfuttermischwerk, MC Winkel, Nerdcore, Stylespion und Uarrr, werden folgende Fragen von jedem Blogger beantwortet:

  • Dein Blog in einem Satz
  • Warum bloggst Du?
  • Wie sieht dein Tagesablauf aus?
  • Zukunftspläne?
  • Top 5 Blogs

Insbesonderen die unterschiedlichen Ansichten und Tagesabläufe finde ich besonders spannend, sie vermitteln dem Ganzen wieder eine interessante und persönliche Note, die einen Blog letztlich charakterisieren. So sieht der Arbeitsplatz von Jeriko unglaublich inspirativ aus, MC Winkel’s Arbeitsplatz hingegen hätte ich mir nie so aufgeräumt vorgestellt.

Hirngerechten Gestaltung fordert earth 2.0

Im Rahmen dieses Beitrags haben die Jungs von der Hirngerechten Gestaltung auch ein Video aufgenommen, welches Ihr Euch unbedingt anschauen solltet. Sehr sympathisch:

Inspiriert durch den tollen Artikel von Clemens, möchten wir euch auch einen Blick hinter die Kulissen von detailverliebt.de gewähren und stellen euch unsere Arbeitsplätze und Gedanken vor:

detailverliebt in einem Satz:
Detailverliebt ist ein Quelle der Inspiration, für euch und für uns.

Warum bloggt Ihr?
Das ist bei uns eine ganz spezielle Geschichte. Einerseits, um den Kontakt zu halten und ein gemeinsames Projekt nach vorne zu bringen. Andererseits, um unserer Kreativität freien Lauf zu lassen, erwähnenswerte Inhalte mit anderen Menschen zu teilen und mit Ihnen zu kommunizieren. Das Internet ist eine riesige Community, es gibt so viele interessante und spannende Menschen, die sich in der digitalen Welt tummeln. Tag für Tag entdecken wir neue Dinge. Wir sind neugierig und wissenshungrig. Durch unseren Blog gehen wir viel offener durchs Leben und versuchen das eben entdeckte mit anderen Menschen zu teilen.

Wir möchten sinnvolle Inhalte liefern und vor allem zum Denken anregen. Kreativität und Inspiration werden bei uns groß geschrieben.

Top 5 Blogs (mal 2):

An dieser Stelle könnten wir sicherlich noch 50 andere, inspirierende Quellen nennen – unsere Feedreader umfassen weit über 200 Websites. Doch wir sollten uns hier ja auf maximal fünf (mal 2) beschränken.

Das waren die Fragen, die wir gemeinsam beantworten konnten. Nun kommen wir an den Punkt an dem wir zwischen Robert und mir, respektive zwischen Berlin und Düsseldorf differenzieren müssen:

Robert // detailverliebt in Berlin

Wie sieht Dein Tagesablauf aus?

Seitdem detailverliebt so richtig gestartet ist, musste ich meinen Tagesablauf etwas anpassen. Durch diese Veränderung hat mein Tag nun knapp 3 Stunden mehr.

Mittlerweile stehe ich jeden Tag, meist auch am Wochenende, zwischen 04.30 Uhr und 05.00 Uhr auf. Das gibt mir die Zeit, die ich für meine Projekte brauche. Da schläft der Rest meiner kleinen Familie noch seelenruhig. Ich nutze die morgendliche Ruhe zum Großteil für detailverliebt.de – Feedreader auf, Artikel markiert, WordPress Admin auf, Artikel geschrieben, Photoshop geöffnet, Artikelfotos bearbeitet, Tags vergeben, Terminiert und ab dafür!

Zwischen 7.15 Uhr und 07.45 Uhr wird meistens meine kleine Tochter (8 Monate) wach. Das ist für mich der Zeitpunkt fertig zu werden. Ich versuche sie dann ganz sanft zu begrüßen und schiebe das Rollo ein Stück hoch. Meistens klappt das nicht ganz so ruhig, weil sie morgens immer schon eine sensationelle Laune hat und freudestrahlend vor sich her jubelt wenn sie mich sieht. Nachdem ich sie fertig gemacht habe, „schmeiße“ ich sie mit einer warmen Flasche Milch zu meiner schlafenden Freundin ins Bett. Zeit für mich, langsam zur Firma zu fahren.

Der Arbeitstag als Bereichsleiter der Grafik-Abteilung läuft dann wie geplant (oder auch nicht). Wenn in der Mittagspause ein paar Minuten bleiben, schaue ich mir zumindest schonmal an, was im Feedreader für morgen interessant werden könnte.

Gehe ich nicht gerade im Plänterwald laufen, ist der Abend wieder sehr familiär. Kein Computer, (fast) kein detailverliebt. Gemütliches Beisammensein, Essen und Fernsehen.

Zukunftspläne?

Ganz ehrlich: Ich bin verdammt gespannt auf die Zukunft und freue mich auf all das, was noch kommt. Wenn es um detailverliebt.de geht, hoffe ich auf weiteres Wachstum. Es soll später die Grundlage für etwas größeres werden. Was genau das sein wird, steht noch nicht fest. Später in einer modernen, überwiegend weißen, eckigen Finca am Mittelmeer mit der ganzen Familie und dem Büro im Haus? Das wärs!

Thorsten // detailverliebt in Düsseldorf

Wie sieht Dein Tagesablauf aus?

Ich bin eher ein Nachtmensch. Morgens, versuche ich jede Minute herauszuschlagen und die Zeit effektiv zu nutzen. Ich stehe eigentlich immer um 08:05 Uhr auf, lese dann meine E-Mails auf iPhone oder iPad und schau kurz bei Twitter vorbei. Danach dreh ich eine Runde in meinem Feedreader und gehe um 08:30 Uhr duschen. Zwischen 08:45 und 09:00 Uhr schwing ich mich ins Auto und mach mich auf den Weg zur Arbeit. Abends sieht es dann jeden Tag ein wenig anders aus:

  • Montag, Mittwoch, Freitag (meist 2/3 Tagen): 18:00 – 21:15 Uhr – Uni. Ich absolviere noch ein berufsbegleitendes Studium an der FOM (wen’s interessiert: Studiengang Bachelor Business Administration). Danach einkaufen, essen, bloggen, lesen, lernen, fernsehen.
  • Dienstag, Donnerstag: 19:30 – 21:00 Uhr – Fußballtraining. Ich versuche so oft wie möglich Sport zu machen. Auch wenn das manchmal zu kurz kommt.
  • Samstag: Ab und zu komme ich in den Genuss, auch Samstagsmorgens von 08:30 – 16:30 Uhr in die Uni zu müssen. Den Rest des Tages erledige ich dann alles, was ich unter der Woche nicht geschafft habe.
  • Sonntag: Ausschlafen und dann mal schauen was der Tag so bringt. Häufig gehe ich dann Fußball spielen.

Die Artikel für den Blog schreibe ich meißtens zwischen 23:00 und 03:00 Uhr. Wer braucht schon Schlaf?

Zukunftspläne?

Das ist eine sehr gute Frage. Mittelfristig möchte ich zunächst mein Studium beenden (sollte im Regelfall noch knappe 1,5 Jahre dauern) und parallel weiterhin erfolgreich im Berufsleben stehen. Langfristig möchte ich, gemeinsam mit Robert, detailverliebt stetig verbessern und möglichst spannende Inhalte liefern. An Ideen mangelt es nicht. Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

Wir hoffen euch haben diese Einblicke gefallen und ihr konntet euch ein Bild von unserem Alltag machen. Nun interessiert uns, warum ihr bloggt, wie euer Tagesablauf aussieht und welche Zukunftspläne ihr habt. Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

  • morgenmuffel⋅in » behind the scences…sagt:
    31. May. 2010 um 12:56

    […] in welcher Umgebung die kreativen & textsicheren Einfälle für ihre Blogposts entsehen. Auch detailverliebt hat diese Idee heute aufgegriffen und Robert & Thorsten haben ihre Arbeitsplätze präsentiert. […]

  • Daniel Knauersagt:
    06. Jun. 2010 um 16:06

    Hey Thorsten,
    wo hast du den schicken Stuhl her? Ich suche den schon sehr lange und finde einfach keinen Shop, in dem es den gibt :(

    PS: Sehr schicker Blog, gefällt mir sehr gut!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Stop-Motion-Video „Food About You“

next
Nächster Artikel

Struktable: Multitouch Display Tisch mit interaktiver Software