Beschissener Job? Gezeichneter Kurzfilm "The Employment" von Santiago Bou Grosso - detailverliebt.de
56 10299

Beschissener Job? Gezeichneter Kurzfilm „The Employment“ von Santiago Bou Grosso

Ein herrlich geräuscharmer, trist und depressiv gezeichneter Kurzfilm über die menschliche Festanstellung. „The Employement“, bzw. „El Empleo“ im Original, zeigt eine mögliche, wenn auch augenzwinkernde Lösung der massenhaften Arbeitslosigkeit. Oder zumindest einen guten Vergleich um den eigenen Job ernsthaft zu relativieren. Nach einer Idee von Patricio Gabriel Plaza realisierte der Illustrator Santiago Bou Grasso aus Buenos Aires, Argentinien, ein kleines, subtiles Meisterwerk ohne viel Tamtam.

Die besonders schön gezeichneten Szenen und Charaktere entschädigen für die bewusst sehr träge und langsame Erzählweise. Schaltet nicht weg, spult höchstens ein bisschen vor, und genießt die kleine Mini-Entschleunigung eures Tages in 6 Minuten.

Und ohne zuviel vorweg nehmen zu wollen: Am Ende lauert eine unerwartete, leicht sarkastische Wendung, die den Kurzfilm erst so gelungen macht. Und nebenbei zum Nachdenken anregt.

Die ganze Story in wenigen Sätzen:

In a bizarre world, a working man is awoken by his alarm clock. He shaves, dresses and has breakfast. An unknown man holds up his mirror. Three people make up his chair and table. A woman stands, at the door, working as his coat hanger. He hails a ride and rides piggyback all the way to work. At a traffic light, a group of humans riding humans await the light to change. There are two men hanging on a pole representing traffic lights. One opens his jacket and reveals a red shirt. Then he closes his jacket, so the other man can reveal his green shirt. He puts his coat and briefcase in a locker where a woman is hanging on the locker door working as his coat hanger and briefcase holder. He takes an elevator ride up, using a human counterweight. There, he begins his work as a doormat. His boss shows up, scrapes his feet on his back and enters his office. He continues to lay there in front of an office door.

Robert Voigt vor 7 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Ein Film im Foto: 500 Menschen halten 1.500 Fotos in 100 Sekunden

next
Nächster Artikel

Ungeahnte Kunstwerke: Wassertropfen in Perfektion