Brunch als Gesamtkunstwerk - detailverliebt.de
4 39192

Brunch als Gesamtkunstwerk

Eine ausgedehnte, köstliche Mahlzeit, die sich den ganzen Vormittag hinzieht – Brunch ist nicht zufällig so beliebt. Eine Tafel stilvoll zu decken, ist eine Kunst. Aber das Kunstvolle an einem Brunch lässt sich noch weiter steigern, und zwar beinahe ins Unermessliche, wenn…

Wenn diese Mahlzeit eigenhändig von den großen Künstlern der Moderne zubereitet wird. Oder zumindest von dem Genie eines Salvador Dalí oder zum Beispiel eines Damien Hirst inspiriert wird. Wie würde ein solcher Kunstbrunch wohl aussehen? Diese Fragen haben sich der Kyle Bean, Lucy-Ruth Hathaway und Aaron Tilley gestellt. Der Designer, die Food-Stylistin und der Fotograf, alle in der Hauptstadt Großbritanniens zuhause, ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Entstanden sind spektakuläre, wenn auch nicht unbedingt genießbare Kunstwerke.

Eine Avocado, die beliebte Hipster-Frucht, schwebt in einem mit Formaldehyd gefüllten Glaskasten – eine Hommage an die berühmten Installationen Hirst’s. Das Spiegelei als Sinnbild des Wandelbares, kunstvoll auf einem kahlen Zweig drapiert, weckt Assoziationen an die schmelzenden Uhren von Dalí und ein mit Bratwürsten und Teetassen behängtes Mobile – an das Werk Alexander Calders.

(via)

Andreas Dittberner vor 2 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Farbenprächtige 3D-Modelle aus Papier, Styropor und mehr

next
Nächster Artikel

Unmöglich schöne Bilder: Die surreale Welt von Luisa Azevedo