„Conversation“: Flüchtige Gesichter projiziert auf fliegende Leintücher - detailverliebt.de detailverliebt.de
7 39055

„Conversation“: Flüchtige Gesichter projiziert auf fliegende Leintücher

Auf dem Weg zur Arbeit, in der U-Bahn und im Supermarkt begegnen uns tagtäglich fremde Menschen. Ihre Gesichter fliegen an uns vorüber und schon haben wir sie wieder vergessen. „Vorbei, verweht, nie wieder“ verloren sich bereits bei Kurt Tucholsky „Augen in der Großstadt“ nach nur kurzem Blickkontakt.

Das ephemere Fotoprojekt „Conversation“ des koreanischen Fotografen Wonjun Jeong greift diese Augenblicke wieder auf und setzt sie kunstvoll in Szene. In Zusammenarbeit mit Sailors Studio hat der Künstler fremde Menschen wie vorbeifliegende Gespenster inszeniert. Dazu wurden weiße Leintücher als flexible Leinwand in die Luft geworfen. Der Auslöser musste rechtzeitig gedrückt werden, um die flüchtige Projektion als Fotografie festzuhalten.

Copyright by Wonjun Jeong (via)

Andreas Dittberner vor 3 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Dreidimensionale Wandteppiche aus Papier laden zum Innehalten ein

next
Nächster Artikel

Origami-Kunst: Zauberhafte Bonsai-Bäume mit farbenfrohen Miniatur-Papierkranichen