Kaffee wird in Tassen serviert, so sind wir das einfach gewohnt. Höchstens wenn es sich um Eiskaffee handelt, darf es auch mal ein Glas sein. Ein Café in Tokio hat sich aber auf eine besondere Präsentationsform des kühlen Getränks spezialisiert. Seinen Kunden serviert das Coffee Cone nämlich den kalten Kaffee in einer Eistüte – also so, wie wir es normalerweise von Speiseeis kennen.

Natürlich kann man die Waffeltüten nach dem Austrinken auch aufessen. So sind die farbenfrohen Verzierungen aus Streuseln, Pulver und Schokoladenüberzug nicht nur ein schöner Anblick, sondern bieten einen zusätzlichen Genuss. Neben Kaffee wird auch Tee im Hörnchen zum Kunden an den Tisch gebracht. Damit hat das Tokioter Café einen regelrechten Trend losgetreten. Unter dem Tag #cofeeinacone finden sich nämlich auf Instagram zahlreiche Fotos von selbstkreierten Kaffee-Tüten.














(via)