Erstes asymmetrisches Auto: Der neue Nissan Cube - detailverliebt.de detailverliebt.de
79 1723

Erstes asymmetrisches Auto: Der neue Nissan Cube

via I Believe in Advertising

Schon öfter habe ich mich gefragt, warum ein Auto eigentlich immer von beiden Seiten gleich aussehen muss. Mit der Aerodynamik konnte ich es mir ganz gut erklären. Dazu dachte ich, Menschen haben ja auch 2 Augen, 2 Ohren, 2 Arme und 2 Beine.

Doch die neue Betrachtungsweise von Nissan gefällt mir: Symmetry sucks! In den Printanzeigen zum ersten asymmetrischen Auto, dem neuen Nissan Cube, gibt es passend dazu ein paar erklärende Fotos. Von symmetrischen Menschen die für den ein oder anderen Lacher sorgen.

Nicht ganz unsympathisch kommt auch die Website für den Cube daher. Man findet zwar erstaunlicher Weise keine Fotos vom neuen Gefährt (sehr merkwürdig!), kann dafür aber schon mal die Bezüge anfassen und probefühlen. Geruchs- und Geschmacksproben sind ebenfalls möglich.

Nissan Cube – Die Print-Anzeigen

Skurriler Auftritt für ein skurriles Auto. Was meint ihr?

Robert Voigt vor 8 Jahren

Kommentare

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Kekse backen mit Adobe Photoshop

next
Nächster Artikel

Exklusives Interview mit blogaboutjob-Autor Thorsten zur Jacobsmühlen