Das NRW Forum: Eine Quelle der Inspiration - detailverliebt.de detailverliebt.de
39 1241

Das NRW Forum: Eine Quelle der Inspiration

Über die Ostertage war ich mal wieder im NRW Forum in Düsseldorf. Das NRW Forum ist wirklich ein tolles Museum, ich war schon einige Male dort und habe tolle Ausstellungen gesehen. Momentan läuft die Ausstellung von Robert Mapplethorpe (*4. November 1946; †9. März 1989), ein US-amerikanischer Fotograf, der durch sehr skurrile und krasse Fotos bekannt wurde.

Die Mapplethorpe-Ausstellung ist wirklich nichts für schwache Gemüter, aber dennoch absolut sehenswert. Mich haben allerdings die vergangen Ausstellungen von Albert Watson und Michel Comte mehr überzeugt.

Das NRW Forum ist eine Quelle der Inspiration

Das Museum an sich ist sehr schlicht gehalten, an riesigen weißen Wänden werden die Fotos der verschiedenen Künstler nahezu perfekt in Szene gesetzt. Je nach Künstler werden die Ausstellungen von Filmvorfühungen begleitet. Außerdem versteht es das NRW Forum, das Internet für sich zu nutzen. So gibt es neben den liebevoll gestalteten Auftritten auf Facebook und Twitter sogar noch ein eigenes iPhone-App. Alle im selben, klaren und stylischem Design wie das Museum selbst.

Ein Museum im Web 2.0

Es ist das erste Museum, was mich von von Anfang bis Ende in den Bann gezogen hat. Neben den äußerst interessanten Ausstellungen, ist es die Atmosphäre, die überzeugt. Das NRW Forum verfügt über ein eigenes Kaffee und einen kleinen Shop in dem es wirklich einige kreative Schätze zu finden gibt. Auch die Preisgestaltung ist überzeugend.

Wenn Ihr also plant nach Düsseldorf zu kommen, bzw. aus Düsseldorf kommt und noch nie im NRW Forum ward, sollte ein Besuch auf alle Fälle auf eurer Agenda stehen. Das NRW Forum liegt zwischen der Tonhalle und den Rheinterassen und ist durch einen Spaziergang entlang der Rheinuferpromenade vor allem an schönen Tagen gut zu erreichen.

Die Mapplethorpe-Ausstellung läuft noch bis zum 25. August 2010, danach steht mit der Ausstellung „Der rote Bulli. Stephen Shore und die Neue Düsseldorfer Fotografie“ mal wieder ein regionales Highlight auf dem Programm.

Kennt Ihr das NRW Forum? Wie gefällt es Euch? Wir freuen und auf Eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

  • art magazin T.Paulsagt:
    08. Apr. 2010 um 19:26

    Yepp – kennen wir natürlich. Zusammen mit dem Städel in Frankfurt ist das NRW-Forum so etwas wie ein Vorreiter in Sachen neuer Kommunikationswege. Wo andere monatelang oder länger rätseln, wie sie am besten ihre Zielgruppe ansprechen, haben die beiden Institutionen, Nägel mit Köpfen gemacht. Es gibt gewiss eine Menge weiterer Museen und Kunstvereine die twittern und bei facebook vertreten sind. Aber bei vielen vermisst die Strategie dahinter.

  • Scharlih Bosagt:
    09. Apr. 2010 um 13:49

    @ T.Paul: „Aber bei vielen vermisst die Strategie dahinter.“ Nee, nee – die konzentrieren sich auf originäre Kulturvermittlung und geben nix für das unsägliche Hennestalljeplapper und überhand nehmende Grundrauschen hierorts.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Interview mit dem Fotografen des iPad-Hintergrundbildes

next
Nächster Artikel

PIXELS von Patrick Jean – Hier fliegen Pixel durch die Stadt