Das Studio Resident aus Neuseeland erschafft minimalistische Lampen - detailverliebt.de detailverliebt.de
40 23373

Das Studio Resident aus Neuseeland erschafft minimalistische Lampen

Die meisten Decken- und Schreibtischlampen sind rund und verspielt. Ganz anders die Teile, die das neuseeländische Studio Resident entwirft: Die zeichnen sich nämlich durch ihre klaren und einfachen Linien aus. Für die Lampe „Cross Pendant“ zum Beispiel bilden zwei Streben aus Aluminium ein Kreuz, das an dünnen Seilen von der Decke hängt. Dank LED-Leuchten spendet sie ein warmes Licht.

Auch die Schreibtischlampen können sich sehen lassen. Die „Oud Lamp“ beispielsweise besteht aus einem interessant geformten Rahmen aus Messing, auf dessen Fuß eine Kugel aus purpurfarbenem Marmor zu schweben scheint. Die Kugel ist nicht nur Blickfang, sondern auch Schalter: Durch eine Vierteldrehung knipst du das Licht ein und aus. Das Design-Studio Resident wurde im Jahr 2011 in Auckland in Neuseeland gegründet und entwirft nicht nur Lampen, sondern auch Möbel. Das Unternehmen arbeitet mit einer Gruppe von weltweit tätigen Designern zusammen.

(via)

Andreas Dittberner vor 4 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Vorher-Nachher-Fotos von Filmproduktionen

next
Nächster Artikel

Verspielte Typografie von Allison Supron