Das Erlebnisbad Atraktzia stand für viele Jahre als süße Oase im erbarmungslos trockenen, salzigen Wüstenklima unweit des Toten Meeres. Im Jahr 2000 schloss das Freizeitparadies endgültig seine Pforten. Seither liegt das Gelände brach. Einsam und verlassen ragen von der Sonne verblasste, spröde Wasserrutschen gen Himmel. Leere Becken, zugewucherte Liegewiesen und verdorrte Palmen illustrieren das gespenstige Bad und lassen nur erahnen, wie viel Spaß Kinder hier einst gehabt haben. Jetzt holt sich die Natur das Gelände Stück für Stück zurück. Dana Stirling hält die zivilisatorische Totenstille gekonnt in ihrer Fotoserie „Dead Water“ fest.








Copyright by Dana Stirling (via)