Der langweiligste Spot der Welt?! Warum eine Leica-Kamera 45 Minuten lang geputzt wird - detailverliebt.de
23 21001

Der langweiligste Spot der Welt?! Warum eine Leica-Kamera 45 Minuten lang geputzt wird

Ich hoffe, ihr habt Zeit mitgebracht. Denn die nächsten 45 Minuten verbringt ihr nun damit, einen Spot für Leica anzuschauen. Quasi eine Fussball-Halbzeit, in der allerdings nicht mal annähernd soviel passiert wie auf dem Rasen. Alles, was man sieht, sind die Handschuhe eines Mitarbeiters, mit denen er behutsam die neue Leica T auf Hochglanz bringt.

Natürlich ist Leica selbst nicht der Überzeugung, dass sie hier den langweiligsten Spot abgeliefert haben. Ganz im Gegenteil. Für sie zählt die Handwerkskunst. Und wer das zu schätzen weiß, wird auch diesen Werbespot zu schätzen wissen. Und das muss wohl jetzt jeder selbst entscheiden, ob er die nächsten 45 Minuten langweilig findet oder wertschätzt.

(via)

Carina Czisch vor 4 Jahren

Kommentare

  • Uwesagt:
    29. Apr. 2014 um 17:20

    Leica scheint es ja toll zu finden, das man soviel manuelle Nacharbeit in den Unibody steckt und das ihn „wertiger“ machen soll.

    Mir stellt sich dabei eher die Frage ob deren Bearbeitungszentren oder Werkzeuge so ausgeleiert sind, das man da soviel nacharbeiten muss.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

#weareallmonkeys – Warum Bananenbilder das Netz unsicher machen

next
Nächster Artikel

Ein Tempel aus 17 Menschen