snygo_files001-ophelia

Wenn du mit den Werken von William Shakespeare vertraut bist, ist dir vielleicht die Figur der Ophelia ein Begriff. Wenn nicht: Das ist die Geliebte von Hamlet im gleichnamigen Drama, die im vierten Akt in einem Fluss ertrinkt. Der Brite John Everett Millais hat 1852 ein Bild gemalt, auf dem die im Wasser treibende Ophelia zu sehen ist. Warum wir dir das alles erzählen? Weil der spanische Künstler Borondo jüngst das Dach eines Bootes mit seiner äußerst sehenswerten Version von Millais’ „Ophelia“ verziert hat.

Der 25-jährige Gonzalo Borondo ist ein umtriebiger Street Artist, der an zwei Hochschulen in Madrid Kunst studiert hat. Während eines Auslandssemesters in Rom hatte er 2012 seine erste Ausstellung. Das Ophelia-Boot, das regelmäßig auf dem River Lea in East London unterwegs ist, war der kreative Abschluss eines Aufenthalts von Borondo in Großbritannien.






(via)