Du musst schon genau hinsehen, um zu erkennen, was sich hier abspielt. Craig Alan porträtiert berühmte Persönlichkeiten von Dalí bis Micky Maus – aber mit einem Twist. Denn wer eigentlich auf den etwas pixelig wirkenden Gemälden abgebildet ist, erschließt sich erst auf den zweiten Blick.

„Craig is humbled as he sees his work inspiring creativity among enthusiasts in various forms, including commercials and advertisements. He asserts, „Art needs to be responsible to its purpose; to inspire and enhance.“ To beginning artists he says encouragingly, „be yourself and do what YOU want to do, not what someone else advises or suggests,“ and in the words of his Pepaw, „Don’t ever quit!“

Jedes Bild besteht aus unzähligen kleinen Figürchen, die erst im Zusammenspiel das Motiv ergeben. Wenn du näher herantrittst, kannst du erkennen, mit wie viel Liebe zum Detail der Künstler gearbeitet hat. Wir entdecken Demonstranten mit Spruchbannern, Straßenmusiker und offenbar auch ein paar Familienmitglieder des Malers als Insiderwitz.

Mein Favorit ist der Joker. Im schwirrenden Figuren-Wirrwarr um Batmans Gegenspieler habe ich ein paar Mini-Joker entdeckt, die dem eigentlichen Porträt wirklich die Show stehlen.




























(via) Copyright Craig Alan