Deutschlands Kreative sind glücklich - detailverliebt.de
33 33480

Deutschlands Kreative sind glücklich

300 Branchenprofis wurden im Auftrag von Adobe zu ihrer Einschätzung der Kreativszene befragt, herausgekommen ist ein Abbild einer durchweg positiven, sehr optimistischen Stimmung, die vor allem dem technologischen Wandel zu verdanken ist.

Smartphone, Tablet-PCs, ultraschnelle Notebooks und Rechner bieten uns heute Leistung, die vor einigen Jahren nur von ganzen Rechencentern aufgebracht werden konnten. Moderne Gerätschaften und smarte Tools geben uns das Gefühl, dass alles möglich ist. Und das ist ein großartiger Motor für unsere Kreativität. Kein Wunder, dass 81 Prozent der Befragten vor Optimismus nur so strotzen. Denn die Arbeit in der digitalen Welt hat ja gerade erst begonnen, es gibt immer weiter, immer mehr wird zu tun sein. Richtig und gut also auch die Einschätzung von 87 Prozent der Kreativen, dass ihre Produkte Einfluss auf Kundenentscheidungen haben. Klar, denn die sinnvollste App und die interessantesten Inhalte kriegen ohne ansprechendes, intelligentes Design keinen Fuß in die digitale Tür des Kunden. Unternehmen sind also angewiesen auf fähige, geschulte Mitarbeiter, die Design Thinking bis in die Haarspitze verinnerlicht haben.

Und geschult wird das kreative Auge fast rund um die Uhr. Die Hauptvorteile für den Kreativprozess durch die Nutzung von Smartphone und Tablet-PC sehen die Befragten darin, dass sich ständig Inspirationen sammeln lassen, sie selbst von überall Inhalte entstehen lassen können und Gerätegrenzen dank Mobile-to-Desktop-Workflow mittlerweile Geschichte sind. Für den Wandel im Arbeitsprozess sind neben den Geräten natürlich auch Tools und Programme verantwortlich, die genau diesen Medienwechsel gekonnt unterstützen. Adobe ist hier stets am Zahn der Zeit und entwickelt die Produktpalette ständig weiter, sodass mit Lösungen wie der Creative Cloud die Macher der Branche die richtigen Werkzeuge für zeitgemäße Arbeit in den Händen halten.

Dieses positive Arbeitsumfeld bringt optimistische Kreative hervor, von denen 91 Prozent sagen: Ich bin happy mit meinem Beruf! Und mit so einer Einstellung ist es dann auch egal, ob man in der Kreativhochburg Berlin (52 %) im schicken Hipster-Café an dem nächsten Projekt schraubt oder sonstwo gemütlich beim Morgenkaffee ganz alleine kreativ wird (62 %). Weitere Ergebnisse der Expertenumfrage „Creative Shift – Deutschlands Kreative machen mobil“ seht ihr in der Grafik unten.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Adobe. Vielen Dank

Andreas Dittberner vor 2 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Beeindruckend realistische Holzskulpturen von Stefanie Rocknak

next
Nächster Artikel

#realityroad geht in die nächste Etappe – Werkstatt, Mosh Pit und Schweizer Alpen mit Sängerin Mapei und Volvo Trucks