Die anamorphen Skulpturen von Bernard Pras - detailverliebt.de
117 29182

Die anamorphen Skulpturen von Bernard Pras

Der Installationskünstler Bernanrd Pras ist als Müllsammler bekannt. Das ist jetzt erst mal nicht so schmeichelhaft, allerdings baut der Franzose aus dem, was er findet, wunderbare Kunstwerke. Die sind so arrangiert, dass du sie aus einem bestimmten Blickwinkel betrachten musst, um überhaupt zu erkennen, was sie darstellen sollen. Aus jeder anderen Perspektive sehen sie aus wie, richtig, ein Haufen Müll.

Wenn Pras eine neue Installation vorbereitet, muss er zunächst intensiv planen, welcher Gegenstand an welcher Stelle stehen oder liegen muss. Dann werden die Kleidungsstücke, Puppen, Kisten, Spielzeuge und alles andere, was er nur irgendwie verwerten kann, zum Kunstwerk angeordnet. Pras, der 1952 in Roumazières-Loubert geboren wurde, hat 1974 seinen Abschluss in Bildender Kunst in Toulouse gemacht. In den 1980er Jahren hat er die Aquagravur-Technik entwickelt. Die erste seiner anamorphen Skulpturen hat er 1994 geschaffen, vier Jahre später wurden seine Werke erstmals ausgestellt.

(via)  Images © Bernard Pras / Mazel Galerie

Andreas Dittberner vor 3 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

„Caricatures“ von Bert McLendon: Retuschierte Familienfotos im Stil von Karikaturen

next
Nächster Artikel

The MINI Story – Die neue MINI Ausstellung im BMW Museum