Die endlosen Straßen von Chambliss Giobbi - detailverliebt.de
29 17010

Die endlosen Straßen von Chambliss Giobbi

Das hier ist eine unendliche Straße von Autos. Kleinen Spielzeugautos, die dicht an dicht immer wieder die gleiche Strecke abfahren. So sieht es zumindest aus auf dieser Skulptur von Chambliss Giobbi. Der „Mobius Beltway“ und einige andere Werke zeigt der Künstler aktuell noch bis zum 29. März in seiner Ausstellung „American Iron“ in der 101/Exhibit Galerie in Los Angeles.

Bei den vielen kleinen Autos hat man schon ganz schön was zu gucken. Und vielleicht entdeckt man das eine oder andere Auto, das einen an früher und sein eigenes Spielzeug erinnert. Tatsächlich geht es dem Künstler aber nicht um eine bunte Spielzeugwelt. Er möchte vielmehr den monotonen amerikanischen Lebensstil in Frage stellen. Man fährt jeden Tag von A nach B und von B nach A und eigentlich denkt man nicht mehr darüber nach und bewegt sich nur im Kreis.

Chambliss Giobbi kommt aus New York und war klassischer Komponist bevor er zur visuellen Kunst kam. Seine Werke sind oft kollagenartig. Dabei hat er einen ganz besonderen Stil entwickelt, für den er bekannt ist. Guckt euch ruhig auch mal die beeindruckenden Portraits von Männern und Frauen auf seiner Homepage an. Noch mehr Informationen zur aktuellen Ausstellung findet ihr hier.

Images Copyright by Chambliss Giobbi

via

Juli Kolbe vor 4 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Roberto Funke erstellt für die Zimmerei seiner Eltern ein neues Branding

next
Nächster Artikel

Ein Drumset aus Plastikeimern – Der Typ hat es drauf