Die meisten Maler tragen die Farbe mit einem Pinsel auf die Leinwand auf. Die Französin Françoise Nielly hat sich für eine andere Methode entschieden: Sie benutzt einen Spachtel, um sich künstlerisch auszudrücken. Und das tut sie mit sehr lebhaften Farben, in denen sie Portraits von meist bekannten Personen gestaltet. Barack Obama, Nicole Kidman und Angelina Jolie wurden von Nielly schon zweidimensional verewigt, auch die „Mona Lisa“ war bereits eine ihrer Vorlagen.

Durch die Verwendung des Spachtels haben die Gemälde fast etwas von Skulpturen, weil die Farbe sehr grob aufgetragen wird. Im Kontrast dazu steht der präzise eingefangene Gesichtsausdruck der portraitierten Personen. Nielly stammt aus Marseille, lebt aber inzwischen in Paris. Seit mittlerweile 20 Jahren ist sie als Malerin, Fotografin und Bildhauerin tätig, seit 1997 sind ihre Werke in Ausstellungen in aller Welt zu sehen. Falls du eine Reproduktion von einem ihrer Gemälde dein Eigen nennen willst, bekommst du eins in ihrem Online-Shop. Je nach Größe fangen die Preise bei 329 Euro an.























Françoise Nielly talks about inspiration, street art & Barack Obama

(via) Copyright Françoise Nielly