Die langsame Welt in den Tiefen der Meere, festgehalten von Daniel Stoupin - detailverliebt.de detailverliebt.de
23 20179

Die langsame Welt in den Tiefen der Meere, festgehalten von Daniel Stoupin

Es ist Samstag und wir haben was traumhaftes für euch. Nichts auf unserer Welt ist so faszinierend wie die Natur und ihre Geschöpfe. Dabei sind uns die meisten von ihnen völlig unbekannt, da sie in den Tiefen der Meere leben. Noch dazu bewegen sie sich so langsam, dass wir sie kaum wahrnehmen. Der australische Fotograf Daniel Stoupin hat in seinem Video „Slow Life“ die Bewegungen von Korallen, Schwämmen und Plankton sichtbar gemacht, indem er ordentlich am Zeitrad dreht – auch wenn dir das Ergebnis noch immer sehr langsam vorkommen wird.

Vor allem die Farben der größtenteils winzigen Lebewesen werden dich umhauen – zumal Stoupin nichts digital nachbearbeitet hat. Insgesamt 150.000 Fotos hat er für das etwa dreieinhalb Minuten lange Video gemacht, der Schauplatz war – wie sollte es für einen Australier auch sonst sein – das Great Barier Reef. Beim Erstellen und Verarbeiten der riesigen Datenmengen sind sogar eine Kamera und ein Laptop abgeraucht. Du solltest dir das Video unbedingt im Vollbild und in HD anschauen. Prints von einzelnen Frames aus „Slow Life“ kannst du dir auf Stoupins Homepage bestellen.

Andreas Dittberner vor 4 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Colored Food von Lawrie Brown

next
Nächster Artikel

Faszinierende Landschafts- aufnahmen von Fabian Krüger