Die neuen Features der Adobe Creative Cloud 2015 - detailverliebt.de
56 33780

Die neuen Features der Adobe Creative Cloud 2015

Noch ganz frisch ist der Release der Creative Cloud von Adobe. Und da hat man ordentlich gepimpt und trumpft mit allerhand Neuerungen auf. Alles, damit wir Kreativen noch schneller und effizienter arbeiten können. Dazu wurde nicht nur an der Performance geschraubt, sondern viele hilfreiche und praktische Funktionen verbaut – und das nicht nur in Photoshop. Das komplette CC-Erlebnis kann man von nun an auch auf sämtlichen Mobilgeräten erfahren. Einige Highlights haben wir uns mal rausgepickt und wollen sie euch nicht vorenthalten.

Wir haben uns mal auf die neuen Photoshop-Features konzentriert, denn dort findet man jetzt nicht nur neue Werkzeuge, sondern noch mehr Möglichkeiten zum Kreativsein. Alle persönlichen Dateien und Dokumente können dank CreativeSync zudem mit allen verknüpften Geräten synchronisiert und so von jedem beliebigen Ort gearbeitet werden. So ist immer alles griffbereit und man kann ganz easy zwischen Desktop, Web und Mobilgerät wechseln. Synchronisiert werden dabei z.B. Schriften, Einstellungen, Fotos und vieles mehr.

Mit Adobe Stock hat man eine riesige Auswahl an Bildmaterial, das man direkt über Photoshop CC suchen und verwalten kann. Per Drag-and-Drop könnt ihr die Fotos und Bilder ganz fix ins jeweilige Projekt einfügen. Bestimmte Arbeitsschritte werden generell auf ein Minimum reduziert. So kann man noch effizienter arbeiten.

Ein echt tolles Feature sind die Zeichenflächen. Mit Hinblick auf Mobile und Responsive Design kann man Layouts für Desktop, iPad und iPhone in einem Dokument zusammenfassen – unabhängig von ihren Größen.

Auch die Exportfunktion wurde verbessert. Mit nur einem Klick kann man nun nicht nur eine Datei, sondern auch einzelne Ebenen oder eine Zeichenfläche ganz leicht exportieren. Superpraktisch und sehr zeitgemäß ist mit Sicherheit die Funktion Adobe Preview CC. Hier könnt ihr in Echtzeit überprüfen, wie eure Designs auf iOS-Geräten dargestellt werden. Das spart eine Menge Zeit, wenn man schon beim Bearbeiten alles im Blick hat. Unten im Video seht ihr einige Funktionen nochmal in Bewegtbildern. Preise und Abos findet ihr hier.

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung durch Adobe.

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Über Feen, die Pusteblumen retten wollen

next
Nächster Artikel

Junge kalifornische Frauen, dezent inszeniert von Aaron Feaver