Glas ist ein Material, das sich sehr gut bearbeiten lässt – wenn man es denn kann. Die Italienerin Daniela Forti ist ganz offensichtlich eine Meisterin darin. Ihre aktuelle Serie an Kunstwerken orientiert sich sehr stark an der Anatomie von Quallen. Von einer runden Plattform aus scheint das Glas nach unten zu tropfen und sieht dadurch wie die Tentakel des Meerestiers aus.

Dadurch, dass Forti buntes Glas benutzt, gibt sie ihren Skulpturen einen interessanten Look. Für viele Werke verwendete sie sogar mehrere Farben. Auch bei der Form unterscheiden sich die Arbeiten teilweise sehr. Jedes Stück der Kollektion ist über einen Online-Shop erhältlich, die Preise variieren zwischen 875 und 3.850 Euro. Forti wurde 1960 in Rom geboren und hat an der dortigen Kunsthochschule Architektur und Innendesign studiert. Anschließend lernte sie in einer Glasbläserei die Techniken dieser Kunstform. Im Jahr 1982 zog sie nach Chianti in der Toskana und richtete sich dort ein Atelier ein. Schnell wurden sie und ihre Werke auch außerhalb von Italien bekannt. Seit 2000 sind letztere in weltweiten Ausstellungen zu sehen.













(via)