Da gibt es einen Fotografen aus Mexiko, dessen Bilder auf Instagram gerade durch die Decke gehen. Dabei scheinen die Fotos gar nicht mal so aufwendig: Emmanuel Carvajal lichtet einfach nur Menschen ab, die sich auf irgendeine Weise mit einem Regenbogen beschäftigen. Die Motive sind aber so voller Lebensfreude, dass ihr Anblick einfach nur gute Laune macht. In den meisten Fällen wurden die bunten Regenbögen nachträglich per Photoshop auf einfarbige Häuserwände gemalt.

Dieser Kontrast macht den Reiz aus, ebenso wie die Interaktion der Modelle mit ihrer Umgebung. Mal sieht es so aus, als würde ein junger Mann mit einer Regenbogen-Flagge durch die Gegen hüpfen, mal spuckt eine junge Dame einen regenbogenfarbenen Streifen Papier aus. Carvajal lässt dabei die quietschbunten Bilder einfließen, die wir etwa vom mexikanischen Totentag im Kopf haben. Und sicherlich sollen seine Fotos auch dazu beitragen, dass die Menschen in seinem Land bei all dem Ärger mit Donald Trump wieder mal ein bisschen Freude empfinden. Auf Instagram präsentiert der Künstler seinen 42.000 Abonnenten ständig seine neuesten Werke.




















(via) Copyright Emmanuel Carvajal