snygo_files001-digital-sculptures-james-w-cain

Gutgelaunt sieht anders aus. Aber gerade die charismatischen Schlechte-Laune-Falten der Büsten von James W. Cain machen den Reiz dieser Kunstwerke aus. Und dass sie aus dem 3D-Drucker stammen. Besonders beeindruckend ist, dass er mit seinen Arbeiten den Stil längst vergangener Zeiten aufgreift und mit moderner Technik umsetzt. Und obwohl Charaktere wie die „Schwarze Witwe“ Natasha Romanoff aus der Marvel-Welt und Ubin aus dem Rollenspiel „The Banner Saga“ reine Fantasieprodukte sind, wirken sie in dieser Büstenform überaus realistisch. Seht euch hier unbedingt weitere Arbeiten des britischen Digitalbildhauers an.











Copyright by James W. Cain (via)