Roboter können unser Essen, unsere Kleidung und unser zu Hause übernehmen – doch niemals unsere Autos. Mit dieser wuchtigen Aussage konfrontiert der US-amerikanischen Automobilhersteller Dodge seine zukunftsorientierten Kunden. Eine gelungener Werbespot mit einer Prise iRobot.

Wir leben in einer Welt in der elektronische Einparkhilfen zum Standard geworden sind. In der keine Glühbirne mehr ohne einen spezialisierten Automechaniker gewechselt wird. Wir bestimmen nicht mehr selbst unseren Fahrtweg – Navigationssysteme leiten uns freundlich aber bestimmt an unser Ziel.

Im neuen Werbespot zum 2011 Dodge Charger bekommen wir einen Einblick wohin das in Zukunft führen könnte. Technologie die sich in alle Bereiche unseres Lebens einmischt. Nicht mehr Nutzen schafft, sondern Nerven strapaziert. Selbst der morgendliche Gang vor den Spiegel wird zum Monolog der Technik. Elektronik überall.

In dieser Welt entscheidet der Protagonist, sich nicht länger alle Entscheidungen abnehmen zu lassen: Beim eigenen Auto hört der Spaß auf. Er reißt dem „sympathischen“ Fahrassistenten den Kopf ab und steigt in den wuchtigen Dodge. Begleitet vom Slogan „robots will never take your cars“, braust der Bolide dann kraftvoll und emotionsgeladen über den Asphalt. Ein Auto deren erste Modelle noch klar zur Sparte der Muscle-Cars zählten.

Amerikanische Auto-Werbung ist einfach, kraftvoll und auf den Punkt!

Impressionen aus der neuen Dodge Charger Werbung

Das Video findet ihr ganz unten in diesem Artikel.

2011 Dodge Charger Werbespot

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Qw7_UTk0d6Y